Registrieren
Onlineliste
ID ändern
Startseite
Hilfe
Votings
News Archiv
Profil ändern
Top 100
Gästebuch
Galerie
Befehle
Jugendschutz
Impressum

Auf den Beitrag: (ID: 12380) sind "27" Antworten eingegangen (Gelesen: 5579 Mal).
"Autor"  
Nutzer: Staff
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.09.2001
Anzahl Nachrichten: 2263

geschrieben am: 05.10.2004    um 16:26 Uhr   



ein klares NEIN zur Todesstrafe .....

ich habe hier oftmals gelesen ja ich will die Todesstrafe aber auch nur wenn 100% sicher ist das er der täter ist.. doch WER oder was gibt die sicherheit?
wie oft werden sogar von der polizei wichtige beweise unterschlagen!

bsp: UNSCHULDIGER zum Tode verurteiler Menschen



DARLIE LYNN ROUTIER - Eine Mutter sitzt in der Todeszelle, nachdem sie und ihre Kinder einem furchtbaren Verbrechen zum Opfer fielen.


RICHARD WAYNE JONES - Der wahre Mörder ist bekannt - aber niemanden scheint es zu
interessieren.

DEBBIE MILKE - Nur aufgrund der Aussagen eines karrieregeilen Polizisten wurde eine junge Mutter zum Tode verurteilt.

LANCELOT ARMSTRONG - Der wahre Mörder sitzt hinter Gittern. Hätte man Lancelot nicht seiner Rechte beraubt, wäre er ein freier Mann.

FRED THOMAS - Opfer von Polizeikorruption in Philadelphia


MUMIA ABU JAMAL - Seit über 17 Jahren befindet sich der afro-amerikanische Journalist und ehemalige Black Panther Mumia Abu Jamal in der Todeszelle ! Er wurde 1982 in einem rassistischen Gerichtsverfahren mit gefälschten Beweisen zum Tode verurteilt.



dies sind nur wenige beispiele wovon es tausende gibt! welches recht gibt man uns andere leute zum tode zu verurteilen? sind wir dann nicht genauso barbarisch wie jenigen die aus spaß töten?
siche unsere justiz ist auch nicht das gelbe von ei ...

zitat von Sternenstaub :

Unbegreiflich finde ich Leute die Sexualstraftäter in psychische Behandlung schicken und diese dann als "geheilt" entlassen.

Diese Leute sind krank und zwar unheilbar krank.



richtig... sollche leute einfach für immer wegsperren ..die andere seite der medallie ist das es unseren verbrewchern hier in deutschland viel zu gut geht..unsere strafanstalten sind die reinsten hotels es geht dort manchem kinderschänder besser als nem menschen der nichts verbrochen hat. doch das recht zu töten hat niemand, und stellt den henker bzw die menschen auf die gleiche stufe eines verbrechers.


(jaja ich habe bisschen wirr geredet :P )











Man gab uns einen Funken Idiotie ,und im Verlauf vieler hunderttausend Jahre entfachten wir ein großes Feuer daraus...


So dumm wie ichs brauche....könnt ihr mir sowieso nicht kommen -.-
  Top
"Autor"  
Nutzer: spawn_of_hell
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.09.2004
Anzahl Nachrichten: 65

geschrieben am: 08.10.2004    um 19:56 Uhr   
mhmh...is schon schwer. ich finde todesstrafe nur etwas...ähm, übertrieben. aber andererseits habens die im knast echt viel zu gut. und wenn vergewaltiger irgendwann wieder rauskommen.ja, super, holn sie sich die nächste unschuldige, oder den nächsten unschuldigen und vergehen sich an ihm. ich find da gar nichts richtig sinnvoll.. irgendwo auf ner einsamen insel n gefängnis mit harten sicherheitsvorkehrungen bauen lassen und lebenslang wegsperren. ..wär ne möglichkeit, aber wer sagt, dass die sich dann nich gegenseitig in Ar*** fi**** !?
manchmal, wenn ich von vergewaltigern höre, wie z.b. dem onkel der seine nichte umgebracht hat, dann frag ich mich, wozu? wieso gibt es solche leute? was haben sie davon?töten? aber dadurch würden wir auf deren niveau runtergehen... und das ist ja dann auch wieder blöd? schließlich verurteilt man diese leute ja deswegen. aaaaallerdings..nein, auf deren niveau gehen wir nicht runter, WEIL:
diese leute fügen ihren opfern schmerzen zu, bevor sie sie qualvoll umbringen, wir würden es "kurz und schmerzlos" machen..Todesstrafe soll ruhig her..
allerdings könnte ich auch niemals über leben und tod anderer entscheiden, wer so etwas macht, ist ein mörder. man kann nie zu 100 % sicher sein, ob er/sie es war oder nicht..doch, inzwischen bin ich sogar fast für die todesstrafe, aber gegen die richter.. also...kompliziert..
am besten wäre immernoch, denen dasselbe anzutun, was sie ihren opfern angetan haben. sie sollen diese angst, die verzweiflung und hilflosigkeit spüren. sie sollen realisieren, was für ein schmerz das ist. sie sollen wissen, dass sie leben zerstören.. :( aber nein, genau DAMIT würden wir auf deren stand runtergehen, also dumme idee ^^

im allgemeinen, todesstrafe ja, aber nur mit geständnis des angeklagten und DNA und allem möglichen, sprich, mit 99 %iger sicherheit ;)
Geändert am 09.10.2004 um 12:07 Uhr von spawn_of_hell
  Top
"Autor"  
Nutzer: MeierKurt
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.09.2012
Anzahl Nachrichten: 2

geschrieben am: 29.09.2012    um 22:38 Uhr   
Zitat von: Staff
ein klares NEIN zur Todesstrafe .....

ich habe hier oftmals gelesen ja ich will die Todesstrafe aber auch nur wenn 100% sicher ist das er der täter ist.. doch WER oder was gibt die sicherheit?
wie oft werden sogar von der polizei wichtige beweise unterschlagen!

bsp: UNSCHULDIGER zum Tode verurteiler Menschen


LANCELOT ARMSTRONG - Der wahre Mörder sitzt hinter Gittern. Hätte man Lancelot nicht seiner Rechte beraubt, wäre er ein freier Mann.








Hallo,

ja, du hast absolut recht ! Man sollte ein klares NEIN
zur Todestrafe immer wieder Laut aussprechen.

Niemand sollte das recht haben anderen das Leben zu nehmen,
und vorallem ein Staat nicht !

Du hattest Lancelot Armstrong erwähnt, darum möchte
auf eine wichtige Webseite aufmerksam machen:

(url)Link
www.lancelot-armstrong.de


Es handelt sich dabei um eine Seite die sich eben Speziell um den
Farbigen Jamaikaner Lancelot Armstrong dreht, welcher (und das ist
ein echter Wahnsinn!) SEIT ÜBER 20 JAHREN in der Todeszelle
von Florida (USA) sitzt und auf seine
hinrichtung warten muss, obwohl er stets seine Unschuld beteuert
und auch die Belastungszeugen Lancelot entlastet haben.

Die Websseite setzt sich logischerweise kritisch mit dem Thema
Todestrafe auseinander. Man erfährt vieles über die schrecklichen
Hinrichtungsmethoden und vieles mehr.

Auch gibt es dort eine Petition die man Unterschreiben kann und vieles mehr.
Man kann z.b auch Zeichnungen von lancelot selbst sehen bzw. bekommen.

Dort gibt es auch eine sehr interresante Unterseite "Lancelots Seiten"
und dort gibt es auch einen "Einblick in den Alltag im Todestrakt"
(url)Link
sowie die "Entlastungs-Aussage von Kay Allen"

Eine sehr Informative Seite. Ich finde ein besuch lohnt sich.

Hier noch eine Zeichnung von ihm
(img)(/img)

  TopZuletzt geändert am: 29.09.2012 um 22:44 Uhr von MeierKurt
"Autor"  
Nutzer: Jule8511
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 16.10.2012
Anzahl Nachrichten: 5

geschrieben am: 17.10.2012    um 13:49 Uhr   
Also wer hier Argumente für die Todesstrafe ausspricht, der handelt aus purem Impuls.

So oft lese ich, dass es den Verurteilten im Knast besser geht, wie Hotel und so, woher wisst ihr das? Ward ihr selber im Gefängnis? Nein? Achso, vom Fernsehen, genau, da wo IMMER die Realtität gezeigt wird. Die Verurteilten bleiben Menschen und können nicht menschenunwürdig behandelt werden, wie viele haben dort die Möglichkeit, einen Beruf zu lernen und sich dadurch in das Leben zu integrieren, ach halt, eurer Meinung nach, werden ja ALLE wieder rückfällig, das wisst ihr vermutlich, weil ihr selber nachgezählt habt und alles einsehen könnt, die Akten usw., und letztendlich, Fernseher hin oder her im Gefängnis, es fehlt die Freiheit UND das ist die Strafe, nicht, dass es keinen Fernseher gibt, auch wenn man da wohl andere Gewichtungen haben...

Und wir lieben Deutschen, immer am heucheln... Kinderschänder sollten möglichst umgebracht, kastriert und sonst was werden, die armen Kinder, aber wenn für genau diese Kinder ein Kindergarten in einer Straße entstehen soll, wird dagegen demonstriert, weil es "Krach" macht, Kinder lachen zu hören.... vermutlich sind das dann die Leute, die aber Todesstrafe bei Kinderschändern befürworten... das ist, als wäre man gegen Massentierhaltung und isst dabei am besten noch das 2 Schnitzel aus Billigproduktion, weil Massentierhaltung, das macht eben so wenig Sinn... und das ist nur ein Beispiel, ich will nicht in die Tierschutzschiene reinreden...

Alles hat immer zwei Seiten und Argumente, die aus Impuls sind oder von liebevollen Statistiken, sind einfach nicht wirklich stark in ihrer Aussage...

Ich bin gegen die Todesstrafe, weil gleiches mit gleichem NIE, NIEMALS vergolten werden kann, weil es nur mehr Hass und Gewalt schürt und weil es dadurch nie besser werden würde...
  Top
"Autor"  
Nutzer: MeierKurt
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 29.09.2012
Anzahl Nachrichten: 2

geschrieben am: 29.10.2012    um 04:34 Uhr   
@Jule8511,

ich kann deiner Argumentaton sehr gut folgen.
Eben, woher wollen die Leute wissen wie es (das Leben) in so einer Todeszelle aussieht ?
Ich werde hier gelich mal einen Link posten der euch einen schrecklichen Einblick in dem Alltag eines zum Todeverurteilten in seiner Todeszelle zeigt. Es handelt sich dabei um einen Brief, in dem Lancelot Armstrong aus seinem Alltag erzählt. Der Brieffreund von Lancelot hat ihn nämlich mal gebetetn direkt aus seinem Alltag zu berichten und das was er erzählt ist alles andere als ein Zucker schlecken. Man sollte niemals gleiches mit gleichem vergelten.

Hier nun der Link: Link
Titel "Einblick in den Alltag im Todestrakt"

Und zum Schluß nochmals eine Zeichnung von ihm...


MeierKurt



  TopZuletzt geändert am: 29.10.2012 um 04:39 Uhr von MeierKurt
"Autor"  
Nutzer: DrQuassel
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.06.2013
Anzahl Nachrichten: 5

geschrieben am: 12.06.2013    um 17:31 Uhr   
ja krasses Thema!
Klar sollte niemand das Recht haben einen (schuldigen) Menschen zu töten...das ist ein guter und wichtiger Grundsatz.
Aber die Realität ist doch oft trotzdem anders..Wenn ein unbekannter meinem Freund oder meiner Familie etwas schreckliches antun will, bin ich (...und wahrscheinlich die meisten) bereit alles zu tun um ihn zu verteidigen...und auch zu töten. Wenns hart auf hart kommt denken wir immer noch in Klans, Horden und die Familie ist dann am wichtigsten... Dazu vermehren wir menschen uns viel zu schnell und wenn es uns weiter gutgehen soll und wir den gleichen Lebenstandart behalten wollen, müssen andere einbüßen und realistischerweise auch ihr Leben lassen.. Survival of the fittest spielt eben auch eine Rolle. Und dann so ein Getue bei Schwerverbrechern? Ja ein schwieriges Thema. Ich könnte mich hier nicht entscheiden.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Tocar
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.08.2013
Anzahl Nachrichten: 10

geschrieben am: 22.08.2013    um 11:48 Uhr   
Interessante Ansätze DrQuassel!

Zunächst mein Standpunkt: Ich bin gegen die Todesstrafe. Man verurteilt/bestraft einen Menschen für einen Mord, den man dann selber begeht? Sehr fragwürdig...
Argumente dafür: Wenn ein sehr gefährlicher Straftäter im Gefängnis ist, besteht immer noch (natürlich eine sehr geringe) Gefahr, dass dieser ausbricht. Angenommen der Straftäter hat ein Kind ermordet, könnte man zynisch sagen, dass die Eltern nun mit ihren Steuerzahlungen den Straftäter unterhalten. Dies ist natürlich sehr abstrakt und nicht wirklich realitätsnah.

Zu deinem Beitrag: "Wenn ein unbekannter meinem Freund oder meiner Familie etwas schreckliches antun will, bin ich (...und wahrscheinlich die meisten) bereit alles zu tun um ihn zu verteidigen...und auch zu töten"

Da gehe ich mit dir überein, zwar muss man ihn nicht zielgerichtet töten, aber man soll schon alle Rechte haben, sich am besten zu verteidigen. AAABER meiner Meinung geht es nicht ums Verteidigen bei dieser Diskussion. Es geht um die Todesstrafe, die Jahre nach der Straftat, also dem möglichen Verteidigen liegt. Die Todesstrafe hat nichts mit Verteidigen zu tun.

"wenn es uns weiter gutgehen soll und wir den gleichen Lebenstandart behalten wollen, müssen andere einbüßen und realistischerweise auch ihr Leben lassen.. Survival of the fittest spielt eben auch eine Rolle"

Dies finde ich unpassend, da es meiner Meinung nichts mit der Todesstrafe zu tun hat. "Survival of the fittest" hat keinen "mörderischen" Hintergrund, sondern es geht einfach darum, wer besser an die Umwelt angepasst ist.

  Top
 
Top 15 Beiträge:anzeigen
Top 25 Autoren:anzeigen
Aktuelle Beiträge:4
HOT:0