Registrieren
Onlineliste
ID ändern
Startseite
Hilfe
Votings
News Archiv
Profil ändern
Top 100
Gästebuch
Galerie
Befehle
Jugendschutz
Impressum

"Umfrage" "Alkohol am Steuer" "Stimmen" "Prozent"
Ich finde das voll Scheiße!!!
1578.9%
Naja wenn man es einmal macht , ok
210.5%
Ist doch jeden seine Sache!!
210.5%
Stimmen gesamt: 19, ergibt 100%
Auf den Beitrag: (ID: 14920) sind "97" Antworten eingegangen (Gelesen: 17785 Mal).
"Autor"  
Nutzer: beulli
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.02.2007
Anzahl Nachrichten: 9

geschrieben am: 04.02.2007    um 22:05 Uhr   
Sorry, aber Du musst mir meine Zweifel an Deinem Bildunggrad und Deiner sozialen Kompetenz schon auch lassen... Genauso wie Deine Zweifel an meinem Unfall. Wo ist der Unterschied? Wenn Du nun meinst, ich hätte Dich persönlich angegriffen, so hast Du zweifelsfrei recht, ABER:
Ich bin der Ansicht, dass auch Du mich persönlich angegriffen hast, nämlich auf sehr subtile Weise. Indem Du an einem Erlebnis zweifelst, das für mich wirklich entsetzlich war und das mir um ein Haar das Leben Gekostet hätte (anbei: In dem Moment, als ich zum Stehen kam, fuhr ein Auto an mir vorbei - und hielt. Was denkst Du wenn dies ein paar Sekunden zuvor gekommen wäre?)
Halt doch einfach die Klappe, wenn Du daran zweifelst, anstelle Dich so zynisch, dumm und arrogant zu verhalten.

Und: Toleriere doch ganz einfach, dass ich Dir Deinen Bildungsstand ganz einfach nicht abkaufe, musst schon mir überlassen, was und wem ich glaube. Das hat was mit Toleranz zu tun, oder? So sagtest Du jedenfalls selbst, Du Toll-eranter.

Mensch, was glaubst Du eigentlich, dass ich die Bilder, das Blatt von der Polizei und das Schreiben der gegnerischen Versicherung gefälscht habe??? Wenn Du soviel Phantasie hast, dann sag mir einfach mal, welchen Grund es gäbe, das zu tun? Und welchen, einen solchen Hergang zu erfinden? Hier wird über Alkohol am Steuer diskutiert. Und kaum kommt jemand, der die graue Theorie der Diskussion mit einem zeitnahen Beispiel belegt, scheint es völlig absurd, dass ein Unfall unter Alkoholeinfluss tatsächlich in der Realität stattfindet. Und ganz plötzlich wird man als Betroffener zum LÜGNER abgestempelt. Schade, sehr schade.

w sind BetrüGenau DU hattest Dich doch auch so vehement gegen Alkohol ausgeprochen (wen ngleich nihct eocps
Das ist für mich reine Heuchelei, wenn
  Top
"Autor"  
Nutzer: beulli
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.02.2007
Anzahl Nachrichten: 9

geschrieben am: 04.02.2007    um 22:08 Uhr   
Wie man in den Wald hineinschreit....
  Top
"Autor"  
Nutzer: Metallic
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 15.07.2002
Anzahl Nachrichten: 561

geschrieben am: 04.02.2007    um 22:17 Uhr   
wer sagt, dass du mir meinen bildungstand glauben sollst?
das hat niemand verlangt.
nur da du ihn nicht kennst, weil ich ihn nicht erwähnt habe, fängst du an zu mutmaßen und stellst wirre theorien auf.
hätte ich geschrieben, ich hab mein abitur mit 1,0 absolviert. dann könntest du, genau wie ich an deiner geschichte, daran zweifeln.damit hätte ich nichtmal ein problem, weil es dein recht wäre daran zweifel zu hegen :)

ich habe auch in keinem satz gesagt oder auch nur erwähnt, daß ich dir die geschichte nicht abkaufe.zumindest ist ein derartiger satz nicht geschrieben worden. was du in meine sätze interpretierst, ist dir überlassen. ist ja auch eine art toleranz :).ich habe lediglich einige details in frage gestellt. aber das hättest du wahrscheinlich auch noch alleine herausgefunden, wenn die zeit gereicht hätte :)

"Halt doch einfach die Klappe, wenn Du daran zweifelst, anstelle Dich so zynisch, dumm und arrogant zu verhalten."

schon wieder so aufbrausend und beleidigend werden?
mir hat mal jemand gesagt, ein zeichen von beleidigung und aggression ist auf mangelnde argumentationsweise zurückzuführen.
hab ich mal gehört

mfg metallic
  Top
"Autor"  
Nutzer: beulli
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.02.2007
Anzahl Nachrichten: 9

geschrieben am: 04.02.2007    um 23:18 Uhr   
Hallo nochmal. Ich war sehr wütend darüber, dass mir jemand nicht den Unfallhergang glaubt, deshalb habe ich mich auch wie geschenen, verhalten. Sorry.
Ich finde nach wie vor nicht korrekt, meine Schilderung als "nette Geschichte" zu bezeichnen. Aus dieser Redewendung konnte ich nicht entnehmen, dass Du nur an Teilen meiner Schilderung zweifelst, sondern ich meinte eher, Du würdest es komplett als Erfindung abtun. Ich bin der Auffassung, man stellt einen fremden Menschen - ohne ihn näher zu kennen - nicht sofort als Lügner hin. Ich bin überzeugt, dass Du das auch so siehst. Fändest Du es als angenehm, wenn Du irgendwo auf eine fremde Party kommst und man das was Du dort erzählst gleich als erfunden abtut?
Anstelle Dich erstmal freundlich zu begrüssen, etwas zu tun, um Dich näher kennenzulernen?

Ich versuche, es nochmal langsam und hoffentlich verständlicher zu schildern:
Natürlich kann einige Sekunden nur rekonstruieren, ohne mich daran erinnern zu können. Das waren genau die Sekunden vom Aufprall bis zum Gegenlenken.
Aus dem kaputten Sitz kann ich nachvollziehen, dass es so gewesen sein muss:
Ich hatte also gem. meines Empfindens nach dem Aufprall nur noch schwarz gesehen (zuvor eine weitere Ampel und die daneben befindlichen Lichter einer Strassenbahnhaltestelle). Wegen des rausgerissenen Sitzes schliesse ich, dass ich mit dem Oberkörper zurückgeschleudert wurde. Und da ich etwas später wie wild gegengelenkt habe, muss ich mich ja zwangsläufig am Lenkrad wieder nach oben - also ins Sitzen - gezogen haben (das sind die Sekunden, die mir irgendwie fehlen). Weiss der Himmel warum, wissentlich geplant habe ich das nicht...


Glaube mir, auch ich finde es völlig unfassbar, dass ich letztlich das Fahrzeug unter Kontrolle bekam und auch noch auf der rechten Seite der Fahrbahn zum Stehen kam. Gruß Ulli



  TopZuletzt geändert am: 04.02.2007 um 23:44 Uhr von beulli
"Autor"  
Nutzer: Sarkastin_16
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.12.2006
Anzahl Nachrichten: 50

geschrieben am: 04.02.2007    um 23:30 Uhr   
So Leute und jetzt kommt mal bitte wieder runter!!!
Wenn ihr streiten wollt und über euren Bildungsstand diskutieren wollt, dann seit ihr hier im falschen Beitrag gelandet!!!
Es geht hier um Alkohol am Steuer!!!
Mensch ihr wollt beide erwachsene Leute sein und benehmt euch gerade wie kleine pupertierende Monster!!!
Also echt mal!!!
Und ihr redet die ganze Zeit von Toleranz. Nur leider sehe ich im Moment keine Toleranz!!!
Und das von beiden Seiten nicht!!!
Ansonsten würdet ihr tolerieren das ich geschrieben habe, das mir das Thema hier wichtig ist und dieser Beitrag nicht für so einen sinnlosen Zickenkrieg missbraucht wird!!!
Wer meint, Alkohol trinken zu müssen und sich dann noch hinters Steuer setzt, der solls machen.
Aber ich würde noch nicht mal auf dich pissen wenn du brennst!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: ImMeRhApPy
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.10.2004
Anzahl Nachrichten: 644

geschrieben am: 04.02.2007    um 23:35 Uhr   

"schon wieder so aufbrausend und beleidigend werden?
mir hat mal jemand gesagt, ein zeichen von beleidigung und aggression ist auf mangelnde argumentationsweise zurückzuführen.
hab ich mal gehört"

metallic, ich mische mich ungern ein, aber wenn du um ein haar unschuldig umkommst und dich hinterher noch dafür rechtfertigen musst, ist es verständlich, dass man irgendwann aufbrausend wird.

"mir hat mal jemand gesagt, ein zeichen von beleidigung und aggression ist auf mangelnde argumentationsweise zurückzuführen. hab ich mal gehört"

provozieren zeugt auch nicht gerade von anständiger argumentationsweise.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Metallic
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 15.07.2002
Anzahl Nachrichten: 561

geschrieben am: 04.02.2007    um 23:39 Uhr   
immerhappy ich schätze deine argumentation und auch deinen beitrag.

allerdings sollte das keine provokation darstellen, sondern einen fakt!

zu sarkastin:
wenn ich mir unterstellungen durchlesen muss, dann muss mir auch das recht gewährt werden, mich dazu zu äußern.
desweiteren habe ich damit nicht angefangen.
ich habe lediglich detailfragen gestellt und dafür ist der beitrag wohl da.

mfg metallic
  Top
"Autor"  
Nutzer: beulli
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.02.2007
Anzahl Nachrichten: 9

geschrieben am: 04.02.2007    um 23:52 Uhr   
Zitat von: Metallic
immerhappy ich schätze deine argumentation und auch deinen beitrag.

allerdings sollte das keine provokation darstellen, sondern einen fakt!

zu sarkastin:
wenn ich mir unterstellungen durchlesen muss, dann muss mir auch das recht gewährt werden, mich dazu zu äußern.
desweiteren habe ich damit nicht angefangen.
ich habe lediglich detailfragen gestellt und dafür ist der beitrag wohl da.

mfg metallic
Nee, wie ich grade eben geschreiben habe:
Ich bin der Ansicht, Du hast sehr wohl damit angefangen, indem Du meine Schilderung als "nette Geschichte" bezeichnet hast. Auch Deine diesbezüglichen Fragen und Bemerkungen haben auf mich sehr ironisch gewirk.
Wenn Du anderer Meinung bist, dann sage mir bitte jetzt, wo Deiner Ansicht der Anlass für das Kippen der "Diskussion" war. Schon meine erste Antwort auf Deine Fragen resultierten daraus, dass ich mich sehr vor den Kopf gestossen fühlte. Lies Dir selbst nochmal durch , was Du geschrieben hast und denke in Ruhe darüber nach.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Metallic
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 15.07.2002
Anzahl Nachrichten: 561

geschrieben am: 04.02.2007    um 23:59 Uhr   
"Hallo nochmal. Ich war sehr wütend darüber, dass mir jemand nicht den Unfallhergang glaubt, deshalb habe ich mich auch wie geschenen, verhalten. Sorry.
Ich finde nach wie vor nicht korrekt, meine Schilderung als "nette Geschichte" zu bezeichnen. Aus dieser Redewendung konnte ich nicht entnehmen, dass Du nur an Teilen meiner Schilderung zweifelst, sondern ich meinte eher, Du würdest es komplett als Erfindung abtun. Ich bin der Auffassung, man stellt einen fremden Menschen - ohne ihn näher zu kennen - nicht sofort als Lügner hin. Ich bin überzeugt, dass Du das auch so siehst. Fändest Du es als angenehm, wenn Du irgendwo auf eine fremde Party kommst und man das was Du dort erzählst gleich als erfunden abtut?
Anstelle Dich erstmal freundlich zu begrüssen, etwas zu tun, um Dich näher kennenzulernen?

Ich versuche, es nochmal langsam und hoffentlich verständlicher zu schildern:
Natürlich kann einige Sekunden nur rekonstruieren, ohne mich daran erinnern zu können. Das waren genau die Sekunden vom Aufprall bis zum Gegenlenken.
Aus dem kaputten Sitz kann ich nachvollziehen, dass es so gewesen sein muss:
Ich hatte also gem. meines Empfindens nach dem Aufprall nur noch schwarz gesehen (zuvor eine weitere Ampel und die daneben befindlichen Lichter einer Strassenbahnhaltestelle). Wegen des rausgerissenen Sitzes schliesse ich, dass ich mit dem Oberkörper zurückgeschleudert wurde. Und da ich etwas später wie wild gegengelenkt habe, muss ich mich ja zwangsläufig am Lenkrad wieder nach oben - also ins Sitzen - gezogen haben (das sind die Sekunden, die mir irgendwie fehlen). Weiss der Himmel warum, wissentlich geplant habe ich das nicht...


Glaube mir, auch ich finde es völlig unfassbar, dass ich letztlich das Fahrzeug unter Kontrolle bekam und auch noch auf der rechten Seite der Fahrbahn zum Stehen kam. Gruß Ulli"

Oh es geht also doch, freundlich in einem angemessenen ton.
ich bin begeistert und das meine ich ernst!
jetzt schreibst du nämlich, du kannst dich nicht mehr daran erinnern und kannst ihn nur anhand von puzzelteilen rekonstruieren. so macht das nämlich ausnahmsweise mal sinn und klingt vernünftig, anstatt zu schreiben "es ist so und so passiert" und im gleichen atemzug zu erwähnen, dass sich viele nicht mehr daran erinnern können.
warum schreibst du nicht gleich so, hätte mir heute einige schreibarbeit gespart.
aber nun gut.
ich wünsche dir natürlich alles gute und in zukunft allzeit gute fahrt.

mfg metallic
  Top
"Autor"  
Nutzer: beulli
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.02.2007
Anzahl Nachrichten: 9

geschrieben am: 05.02.2007    um 00:29 Uhr   
Zitat von: Metallic
"Hallo nochmal. Ich war sehr wütend darüber, dass mir jemand nicht den Unfallhergang glaubt, deshalb habe ich mich auch wie geschenen, verhalten. Sorry.
Ich finde nach wie vor nicht korrekt, meine Schilderung als "nette Geschichte" zu bezeichnen. Aus dieser Redewendung konnte ich nicht entnehmen, dass Du nur an Teilen meiner Schilderung zweifelst, sondern ich meinte eher, Du würdest es komplett als Erfindung abtun. Ich bin der Auffassung, man stellt einen fremden Menschen - ohne ihn näher zu kennen - nicht sofort als Lügner hin. Ich bin überzeugt, dass Du das auch so siehst. Fändest Du es als angenehm, wenn Du irgendwo auf eine fremde Party kommst und man das was Du dort erzählst gleich als erfunden abtut?
Anstelle Dich erstmal freundlich zu begrüssen, etwas zu tun, um Dich näher kennenzulernen?

Ich versuche, es nochmal langsam und hoffentlich verständlicher zu schildern:
Natürlich kann einige Sekunden nur rekonstruieren, ohne mich daran erinnern zu können. Das waren genau die Sekunden vom Aufprall bis zum Gegenlenken.
Aus dem kaputten Sitz kann ich nachvollziehen, dass es so gewesen sein muss:
Ich hatte also gem. meines Empfindens nach dem Aufprall nur noch schwarz gesehen (zuvor eine weitere Ampel und die daneben befindlichen Lichter einer Strassenbahnhaltestelle). Wegen des rausgerissenen Sitzes schliesse ich, dass ich mit dem Oberkörper zurückgeschleudert wurde. Und da ich etwas später wie wild gegengelenkt habe, muss ich mich ja zwangsläufig am Lenkrad wieder nach oben - also ins Sitzen - gezogen haben (das sind die Sekunden, die mir irgendwie fehlen). Weiss der Himmel warum, wissentlich geplant habe ich das nicht...


Glaube mir, auch ich finde es völlig unfassbar, dass ich letztlich das Fahrzeug unter Kontrolle bekam und auch noch auf der rechten Seite der Fahrbahn zum Stehen kam. Gruß Ulli"

Oh es geht also doch, freundlich in einem angemessenen ton.
ich bin begeistert und das meine ich ernst!
jetzt schreibst du nämlich, du kannst dich nicht mehr daran erinnern und kannst ihn nur anhand von puzzelteilen rekonstruieren. so macht das nämlich ausnahmsweise mal sinn und klingt vernünftig, anstatt zu schreiben "es ist so und so passiert" und im gleichen atemzug zu erwähnen, dass sich viele nicht mehr daran erinnern können.
warum schreibst du nicht gleich so, hätte mir heute einige schreibarbeit gespart.
aber nun gut.
ich wünsche dir natürlich alles gute und in zukunft allzeit gute fahrt.

mfg metallic
Wert auf höchstmögliche Präzision meiner Schilderung habe ich auch nicht gelegt, das war nicht mein Anliegen. Und so habe ich eben die logischen Rückschlüsse, die ich zuvor gezogen hatte, als nicht näher begründete Tatsachen geschildert. Darum geht es doch auch gar nicht. Es geht darum, wie schnell man durch einen solchen Unfall sein Leben verlieren könnte. Und dass ich einen solchen Unfall hatte und eben mit Riesenglück im wahrsten Sinne des Wortes nicht auf der "Strecke geblieben" bin. Nicht mehr und nicht weniger.
Der Sinn eines Forums - noch dazu ein Thread mit einem sehr ernsten Thema - kann doch nicht sein, einzelne Sätze und Formulierungen auseinanderzunehmen und zur Diskussion zu stellen.

letzer Gruss für heute nacht
Ulli
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sarkastin_16
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.12.2006
Anzahl Nachrichten: 50

geschrieben am: 05.02.2007    um 00:36 Uhr   
Wenn ihr euch bekriegen wollt, dafür gibt es ein anderes Forum!!
Und was soll der spruch: " Die hat angefangen!"?
Sind wir hier im Kindergarten, oder was?
Wer meint, Alkohol trinken zu müssen und sich dann noch hinters Steuer setzt, der solls machen.
Aber ich würde noch nicht mal auf dich pissen wenn du brennst!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Metallic
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 15.07.2002
Anzahl Nachrichten: 561

geschrieben am: 05.02.2007    um 00:55 Uhr   
gerade weil das thema so vermeintlich ernst ist, sollte man einzelne sätze nehmen und genauer nachfragen und auch sachverhalte in frage stellen.
eine flüchtige diskussion oder unvollständige sachverhalte gibt es im Forum genug.
und wenn man schon einen erfahrungsbericht anführt, um die intensität dieses themas zu verdeutlichen, dann doch bitte korrekt und sachlich richtig.so wie im vorletzten beitrag von dir geschehen! dafür danke.

"Darum geht es doch auch gar nicht. Es geht darum, wie schnell man durch einen solchen Unfall sein Leben verlieren könnte."

dafür brauch es keinen alkohol und auch keinen erfahrungsbericht.dies ist wohl allen klar.
wir leben ja nun auch alle nicht mehr im mittelalter und der "fluch der mobilität" hat eine vielzahl von autos auf die straßen gebracht, wo beim kleinsten fehler mehrere menschen ihr leben lassen können. dies ist allen bewusst, wenn sie sich ins auto setzen. ob nüchtern oder betrunken.

mfg metallic

p.s. wenn ein mensch bei einem verkehrsunfall ums leben kommt, was spielt es für eine rolle, ob der unfallgegner alkoholisiert war oder nicht? lindert das den schmerz bei den betroffenen angehörigen? ich denke nicht!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sarkastin_16
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.12.2006
Anzahl Nachrichten: 50

geschrieben am: 05.02.2007    um 00:59 Uhr   
Eure zickereien haben mich zu nachdenken gebracht.
Ich ging auf diese Seite die mir eine Freundin vor langer Zeit gegeben hat.
Sie war eine Freundin von ihm.
Vielleicht versteht ihr dann warum mir das Thema so wichtig ist!!

www.rene-schoenemann.de
Wer meint, Alkohol trinken zu müssen und sich dann noch hinters Steuer setzt, der solls machen.
Aber ich würde noch nicht mal auf dich pissen wenn du brennst!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Jassy
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.11.2000
Anzahl Nachrichten: 2110

geschrieben am: 05.02.2007    um 09:49 Uhr   
[Interessant zu sehen, dass sich manche Dinge nicht ändern. Das als OT vorweg.]

Ich habe mir diese Website jetzt angesehen. 4 Menschen tot. Furchtbar. Aber, so hart es klingt, sie sind freiwillig in dieses Auto gestiegen, obwohl sie wussten, dass der Fahrer getrunken hatte. Sie hätten sich anders entscheiden können, niemand hat sie zum Einsteigen gezwungen.

Tragisch ist was anderes... da schwingt auch eine gehörige Portion Naivität und Dummheit mit. (Wer mag das Gegenteil beweisen?) Dennoch, mein Beileid an Familie und Freunde. Sie könnten heute noch leben.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sarkastin_16
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.12.2006
Anzahl Nachrichten: 50

geschrieben am: 05.02.2007    um 12:18 Uhr   
Es war die Todesschleuse. Es gab schon zig andere Unfälle davor, aber keiner hat was dagegen unternommen. Es ist nur tragisch zu sehen das man es hätte verhindern können und keiner hat aber reagiert.
Wer meint, Alkohol trinken zu müssen und sich dann noch hinters Steuer setzt, der solls machen.
Aber ich würde noch nicht mal auf dich pissen wenn du brennst!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: KnusperFlocke
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.04.2005
Anzahl Nachrichten: 8431

geschrieben am: 05.02.2007    um 14:00 Uhr   

Ok, es ist jetzt ein wenig Off Topic hier, allerdings muss mal gesagt werden, dass hier niemand niemanden respektiert und toleriert.

Die einzigsten sachlichen und noch neutralen Antworten die ich hier lesen kann sind die von Metallic. Alles andere ist eher so eine "ich habe recht" antwort.
Zwar sagt man solch sachen wie "ich respektiere deins und du meins" aber wenn man als außenstehender mal hier liest, sieht man eher das "ich mag deine antwort net und irgendwie weiß ich auch nicht was ich sagen soll, deshalb schieb ich es mal auf dich und nenn es aggressiv und zweifel an deiner Intelligenz"

Wobei ich die sache mitn Physik leistungskurs lustig fand ... wie war das ... ich habe zwar kein physik LK sondern Mathe ... oder wie der genaue wortlaut auch war. schön das ihr noch wisst wie das war. vllt mathe LK mit ner 5 oder was? Hat DAS was auszusagen? NEIN :)

Kinderchen, wieso gebt ihr euch nicht die Hand.

Manche fühlen sich doch echt bei jedem scheiß gleich angegriffen obwohl es doch nur nen hinweis ist. Naja was sollts.


-hochachtungsvoll-

KnusperFlocke

EDIT: Damit mein ding hier nicht OT bleibt mein ich mal nur schnell das Alkohol am steuer eigentlich nur dit schlimmste ist. Ich zweifel an leuten die sich mit alk noch ans steuer setzen an den gesunden menschenverstand.

Selbst regen se sich ja auch auf wenn einer besoffen fahren will ... öfters zumindest
Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage ... nicht was ihr versteht ;)
  TopZuletzt geändert am: 05.02.2007 um 14:08 Uhr von KnusperFlocke
"Autor"  
Nutzer: JPESQ
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.12.2005
Anzahl Nachrichten: 49

geschrieben am: 05.02.2007    um 14:43 Uhr   
tag

also da ich durch meinen beruf sehr oft mit solchen sachen zutun hab, will ich ma meine meinung dazu schreiben. klar ist es scheisse wenn unschuldige bei solchen sachen verletzt oder gar getötet werde. aber ich sage ma wenn sich jemand besoffen hinters steuer setzt hat der oder die jenige selber schuld wenn es zu einem tödlichen verkehrsunfall kommt. genauso ist es mit leuten die sich in ein auto reinsetzten wo ein besoffener fahrer oder eine besoffene fahrerin am steuer sitzt. diese leute sind meiner meinung selber schuld wenn sie verletzt oder getötet werden. leider ist es immerwieder so das die leute die besoffen ein unfall verursachen leich - bzw garnich verletzt werden. Es mag ein wenig hart klingen aber wenn ich zu einem Verkehrsunfall komme wo ein besoffener gegen ein Baum gefahren is, ist es bei mir so das mir diese person kein bisschen leid tut. ich persönlich würde solche leute am liebsten im auto eingeklemmt liegen lassen, grade wenn der oder die jenige noch unschuldige mit reingezogen haben, aber leider muss ich auch solche leute rausholen.

Ich selber habe sogar mal erlebt das einer von diesen "kanidaten" (er ist als geisterfahrer auf einer autobahn unterwegs gewesen und hat eine frontalzusammenstoß mit einem anderen PKW gehabt wo der fahrer des PKW ums leben gekommen ist) sich hinterher inner stadt in einer kneipe hingesetzt hat und hat groß rumerzählt was er für ein unfall überlebt hat... als ich denjenigen drauf angesprochen habe bekam ich als antwort "was denn ich hätt auch sterben können"... ohne worte....

und nur so nebenbei derjenige wurde nicht strafrechtlich verfolgt weil er als "unzurechnungsfähig" eingestuft wurde
Wollen wir uns nicht mal unverbindlich nackt aufeinanderlegen?
  Top
"Autor"  
Nutzer: Metallic
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 15.07.2002
Anzahl Nachrichten: 561

geschrieben am: 05.02.2007    um 17:03 Uhr   
"ich persönlich würde solche leute am liebsten im auto eingeklemmt liegen lassen, grade wenn der oder die jenige noch unschuldige mit reingezogen haben, aber leider muss ich auch solche leute rausholen."

Dieser Satz beim Einstellungsgespräch und ich garantiere dir du wärst kein Feuerwehrmann geworden.Obwohl eventuell viele so denken.

"Ich habe mir diese Website jetzt angesehen. 4 Menschen tot. Furchtbar. Aber, so hart es klingt, sie sind freiwillig in dieses Auto gestiegen, obwohl sie wussten, dass der Fahrer getrunken hatte. Sie hätten sich anders entscheiden können, niemand hat sie zum Einsteigen gezwungen."

Fast mein Gedanke gewesen.
allerdings unterstelle ich jetzt keinem angetrunkenen fahrer, daß er absichtlich gegen einen baum fährt und als mörder abgestempelt werden möchte.
kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen.

mfg metallic
  Top
"Autor"  
Nutzer: JPESQ
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 13.12.2005
Anzahl Nachrichten: 49

geschrieben am: 05.02.2007    um 21:10 Uhr   
Zitat von: Metallic
"ich persönlich würde solche leute am liebsten im auto eingeklemmt liegen lassen, grade wenn der oder die jenige noch unschuldige mit reingezogen haben, aber leider muss ich auch solche leute rausholen."

Dieser Satz beim Einstellungsgespräch und ich garantiere dir du wärst kein Feuerwehrmann geworden.Obwohl eventuell viele so denken.
Du hast recht aber das is ein satz den jeder denkt ich weiss nich ob du schonmal solch eine situation miterlebt hast aber wenn ja dann weisst du wovon ich spreche. sicher sind das harte worte aber es ist so
Wollen wir uns nicht mal unverbindlich nackt aufeinanderlegen?
  Top
"Autor"  
Nutzer: stulli
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 23.11.2002
Anzahl Nachrichten: 2892

geschrieben am: 05.02.2007    um 22:50 Uhr   
Zitat von: KnusperFlocke
Damit mein ding hier nicht OT bleibt mein ich mal nur schnell das Alkohol am steuer eigentlich nur dit schlimmste ist.
Nett gemeint, aber stimmt das denn auch? Sind Kindermörder, Auschwitz-Birkenau, Terroristen oder Bürgerkriege nicht vielleicht doch noch schlimmer? Wenigstens ein kleines bißchen?
  Top
 
Top 15 Beiträge:anzeigen
Top 25 Autoren:anzeigen
Aktuelle Beiträge:4
HOT:0