Registrieren
Onlineliste
ID ändern
Startseite
Hilfe
Votings
News Archiv
Profil ändern
Top 100
Gästebuch
Galerie
Befehle
Jugendschutz
Impressum

"Umfrage" "Alkohol am Steuer" "Stimmen" "Prozent"
Ich finde das voll Scheiße!!!
1578.9%
Naja wenn man es einmal macht , ok
210.5%
Ist doch jeden seine Sache!!
210.5%
Stimmen gesamt: 19, ergibt 100%
Auf den Beitrag: (ID: 14920) sind "97" Antworten eingegangen (Gelesen: 17787 Mal).
"Autor"

Alkohol am Steuer

Nutzer: Sarkastin_16
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.12.2006
Anzahl Nachrichten: 50

geschrieben am: 10.01.2007    um 20:40 Uhr   
Ich glaube das ist wohl ein Thema was viele verstehen und nachvollziehen können.
ALKOHOL AM STEUER!!!
Ich persönlich hasse Leute die glauben, egal wie wenig es auch war, trinken zu müssen und sich dann noch hinters Steuer setzten.
Ich selber habe durch diese Selbstüberschätzung von anderen Fahren, 2 Menschen verloren, die mir sehr wichtig waren.
Und die schulidgen, haben nur 2 Jahr auf Bewährung bekommen.
Ist das etwa fair?
Sie haben getrunken und meine Leute mussten dafür sterben.
Was haltet ihr von diesem Thema?
Hattet ihr oder Freunde von euch sowas, oder ähnliches, schon erlebt?
Freue mich auf eure Antworten.
Wer meint, Alkohol trinken zu müssen und sich dann noch hinters Steuer setzt, der solls machen.
Aber ich würde noch nicht mal auf dich pissen wenn du brennst!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: LaPaz
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.06.2003
Anzahl Nachrichten: 2244

geschrieben am: 11.01.2007    um 09:04 Uhr   
Es ist doch selbstverständlich,dass man betrunken/angetrunken KEIN Auto mehr fahren darf/soll/!!!
Und eigentlich sollte es nicht mehr erwähnenswert sein,ist es aber,leider!
Jeder der betrunken FÄHRT,gefährdet nicht nur sein Leben,was mir diesbeZüglich dann egal wäre,sonder auch noch das Leben unschuldiger andrer!

Vany

Edit:Danke sbäü,mach dich über mich lustig
  TopZuletzt geändert am: 11.01.2007 um 19:12 Uhr von LaPaz
"Autor"  
Nutzer: stulli
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 23.11.2002
Anzahl Nachrichten: 2892

geschrieben am: 11.01.2007    um 10:01 Uhr   
Zitat von: LaPaz
Jeder der betrunken trinkt, ...
Ohje... dann wundere ich mich aber, dass nicht noch viel mehr passiert. *kihihihi*

Sorry, das konnt ich mir nu nich verkneifen *g*

Ich nehm natürlich den Bus, wenn ich betrunken bin.
Aber - ohne das jetzt rechtfertigen zu wollen - für manche fährt eben kein Bus und im Auto pennen ist zumindest im Winter auch eher scheisse. Dass die Überlegungen, dann "ausnahmsweise eben doch" zu fahren nicht weit weg ist, liegt auf der Hand. Nachdem das dann ein- bis dreimal gutgegangen ist, denkt man evtl.: "ha! Klappt doch prima", und irgendwann klingelt es dann natürlich. Und ich sage, mit nem Bus wäre das nicht passiert!
Will sagen, die Infrastruktur in Deutschlands Dorfdiskos ist absolut nicht zufriedenstellend.

  Top
"Autor"  
Nutzer: Sarkastin_16
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.12.2006
Anzahl Nachrichten: 50

geschrieben am: 11.01.2007    um 12:57 Uhr   
Das schlimm im den Sinne ist nicht das trinken. Ich trinke bei einer Feier auch nur Alk. Da gegen ist nichts einzuwenen. Nur wenn ich den Freund vom meinen Kerl deren
Schwester sehe, könnte ich ausrasten. Er ist schon mehrmals besoffen Auto nach Hause gefahren. Und die dumme Kuh steigt noch ein.
Das eine mal wollte er mich auch nach Hause fahren. IN DEM ZUSTAND!!
Da bin ich lieber die 6km bei -4Grad mit dem Fahrrad nach Hause gefahren.
Und er will eben meine Einstellung dazu nicht verstehen.
Er denkt, nur weil er schon fast 15 Jahre Auto fährt das da nichts passieren kann.
Und dieser Leichtsinn ist das was mich ankotzt.
er übernimmt nicht nur die Verantwortung für sich, sondern in dem Fall auch die seiner Freundin.
Wer meint, Alkohol trinken zu müssen und sich dann noch hinters Steuer setzt, der solls machen.
Aber ich würde noch nicht mal auf dich pissen wenn du brennst!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: ___________
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 18.06.2003
Anzahl Nachrichten: 145

geschrieben am: 14.01.2007    um 12:17 Uhr   
wie passend.
gestern war ich auch auf einer feier, irgendwann dackelte ich dann zu meinem auto und dacht mir nur noch: scheiße.
fahre raus aus dem kaff und gleich in der ersten kurve ins straucheln gekommen, gerade noch so vor der drecks leitplanke zum halten gekommen.
die restlichen 28km bin ich dann mit 50 gefahren. :|

sowas passiert mir garantiert auch nicht mehr, lieber lass ich die kiste stehen und laufe oder ruf mir ein taxi, die kosten kann man dann auch teilen dann bleibt das auch alles im rahmen.

"Will sagen, die Infrastruktur in Deutschlands Dorfdiskos ist absolut nicht zufriedenstellend."
dickes AMEN.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sarkastin_16
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.12.2006
Anzahl Nachrichten: 50

geschrieben am: 14.01.2007    um 13:07 Uhr   
Ich glaube kaum das die Leitplanke was dafür kann. Wenn du was getrunken hast, ist es alleine deine Verantwortungslosigkeit und Dummheit. Ich würde nie, NIE, im Leben auf die Idee kommen, dass ich was trinke und dann fahre.
Dafür hätte ich auch zuviel Angst.
Das Leben ist zu kurz als das ich es mir durch solch einen Unsinn verbaue.
Meine Eltern hatten es nie leicht gehabt mit mir. Trotz alledem haben sie mich gut erzogen und mir beigebracht, nie Auto oder Fahrrad zu fahren, wenn ich, oder jemand anders, was getrunken hat.
Und dafür bin ich ihnen dankbar.
Sonst wäre ich heute vielleicht nicht mehr da und könnt diese Zeilen schreiben, wenn ich jemals bei jemanden ins Auto gestiegen wär der was getrunken hat.
Wer meint, Alkohol trinken zu müssen und sich dann noch hinters Steuer setzt, der solls machen.
Aber ich würde noch nicht mal auf dich pissen wenn du brennst!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: ___________
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 18.06.2003
Anzahl Nachrichten: 145

geschrieben am: 14.01.2007    um 13:59 Uhr   
deine eltern haben dir auch sicher gesagt das du keine drogen nehmen sollst und dennoch hast du es gemacht wie ich in einem anderen beitrag gelesen habe.
man darf/ sollte so vieles nicht machen und trotzdem macht man es.
keiner hier redet sowas schön.
verhindern wirst du es nie, da kannst du die leute hassen wie du willst.

  Top
"Autor"  
Nutzer: Sarkastin_16
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.12.2006
Anzahl Nachrichten: 50

geschrieben am: 14.01.2007    um 17:46 Uhr   
Es stimmt das ich Drogen genommen habe, dennoch bereue ich es!!! Meine Eltern waren enttäuscht das ich sowas gemacht habe, aber sie haben mich trotz alledem nicht fallen lassen. Und dafür danke ich ihnen!!!
Zudem wenn du richtig gelesen hast habe ich Leute die mir wichtig waren durch die Verantwortungslosigkeit von anderen verloren.
Ich ann es nicht verhindern. Das stimmt.
Aber ich setzt mich in e.V. ein gegen sowas und bin in einigen Mitglied. Wie z.B. Straßenkreutz.
Außerdem geht es hier nicht um mich sondern Um denn schrecklichen Missbrauch von Alkohol.
Also verfehle bitte nicht das Thema!!!
Und so wie ich mal nachgeschaut habe hast du auch eine gewisse nicole verloren.
Ich weiß nicht ob es wirklich so war oder nur in deinem Gedicht aber du weißt sicher das es wehtut wenn ein Mensch aus einem Leben tritt.
Wer meint, Alkohol trinken zu müssen und sich dann noch hinters Steuer setzt, der solls machen.
Aber ich würde noch nicht mal auf dich pissen wenn du brennst!!!
  TopZuletzt geändert am: 14.01.2007 um 17:53 Uhr von Sarkastin_16
"Autor"  
Nutzer: mausi_76
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 26.01.2004
Anzahl Nachrichten: 62

geschrieben am: 24.01.2007    um 07:11 Uhr   
Also....

ich denke, es kann sich fast niemand davon freisprechen, und zu sagen: "würde ich NIE machen" ich dachte das auch immer. Aber leider ist es zu verlockend, wenn der Wagen da steht, es ist kalt, Taxi teuer. Deswegen denke ich, kann man am besten den Wagen ganz zu Hause lassen. Wenn er erst vor der Tür der Party/Disco steht....
Sarkastin, ansich ist dein Beitrag nicht schlecht, möchte trotzdem "nörgeln"
Erst hast du geschrieben, dass du neulich mit dem Rad heimgefahren bist. Im nächsten Beitrag hast du geschrieben, dass deine Eltern dich gut erzogen haben; nie besoffen mit dem Auto oder RAD zu fahren Dat hat dann wohl nicht ganz geklappt mit der guten Erziehung
Dann schreibst du, dass du auf Feten was trinkst, im nächsten Beitrag schreibst du, dass es hier um den Missbrauch von Alk geht Unter Missbrauch von Alk verstehe ich nicht nur, wenn man angeschossen fährt, oder?!
Geht es nun um Alk am Steuer, oder wer hier wen durch sowas verloren hat? Oder darum, ob überhaupt schonmal wer wen verloren hat?!
Ich denke, wenn du selber erstmal nen Führerschein hast und auf Party´s auch "nicht reinspuckst", könnte dir sowas auch passieren.
Trotzdem guter Beitrag, versteh mein Anmerkungen bitte nicht falsch

Gruss Mausi_76
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sarkastin_16
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.12.2006
Anzahl Nachrichten: 50

geschrieben am: 24.01.2007    um 16:07 Uhr   
Falls du richtig gelesen hast mausi 76 hatt mich ________ auf meine Drogenvergangeheit angesprochen. Ja meine Eltern haben mich gut erzogen. Nur glaube ich hatte jeder die Phase wo er dachte, ach lass die Alten doch reden, die wissen eh nichts.
Aber ich weis das es ein Fehler war.
Und ausserdem wenn eine Feier ist trinke ich in Mahsen und nicht in Massen. Vielleicht ein Bier oder 2 und das reicht dann auch, weil ich weiß das ich mit dem Fahrrad, später, noch nach Hause fahren muss.
Ich kann es nur nicht abhaben wenn Leute es übertreiben mit dem trinken auf einer Feier oder Disco. Meine Freundin hat Führerschein. Und wenn sie weiß es wird gefeiert, lässt sie extra das Auto stehen und fährt mit dem Fahrrad dorthin, weil sie weiß das sie was trinken wird.
Es ist für mich persönlich erst Missbrauch, wenn man bewusst das eigene Leben und das von anderen Verkehrsteilnehmern riskiert.
Und wenn ich auf einer Party was getrunken habe, lass ich mich entweder von guten Freunden abholen, planne gleich ein bei anderen zu übernachten oder trinke 2-3 Stunden vor der Heimfahrt nur nicht Alkoholische Getränke.
Wenn dir die Seite gefällt, warum nimmst du sie dann Stück für Stück auseinander und tritts sie dann in die Tonne mausi_76?
Wer meint, Alkohol trinken zu müssen und sich dann noch hinters Steuer setzt, der solls machen.
Aber ich würde noch nicht mal auf dich pissen wenn du brennst!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Metallic
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 15.07.2002
Anzahl Nachrichten: 561

geschrieben am: 24.01.2007    um 16:23 Uhr   
Sie nimmt nicht die Seite oder explizit das Thema auseinander, sondern deine Antworten :)Und so unrecht hat sie damit gar nicht.
Du verachtest sie Leute, die mit 2-3 Bier sich an das Steuer setzen und Autofahren.
Tolerierst allerdings im selbem Moment die Leute, die 2-3 Bier trinken und sich aufs Fahrrad schwingen.
Ergibt allerdings für mich auch keine logische Schlußfolgerung!
Straßenverkehr bleibt Straßenverkehr, ob ich nun mit dem Auto fahre oder mit dem Fahrrad.
Gut man könnte jetzt argumentieren, dass die eventuellen ausmaße eines unfalls geringer sind (masse mal geschwindigkeit), aber es wurden schon ältere Herrschaften mit einem Fahrrad tot gefahren.

"Es ist für mich persönlich erst Missbrauch, wenn man bewusst das eigene Leben und das von anderen Verkehrsteilnehmern riskiert."

und wenn man es unbewusst macht?


mfg metallic
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sarkastin_16
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.12.2006
Anzahl Nachrichten: 50

geschrieben am: 24.01.2007    um 17:05 Uhr   
Sag mal hasst du richtig gelesen? Ich habe geschrieben das ich persönlich dann einge Stunden vergehen lasse, bevor ich nach Hause fahre wenn ich was getrunken habe.
Und jeder der was trinkt und sich hinters steuer setzt ist sich der Gefahr bewusst das was passsieren kann. Das kannst du nicht abstreiten.
Und ich habe nie gesagt das ich Leute toleriere die was trinken und dann gleich Fahrrad fahren Metallic, nur mal so nebenbei.
Also lies den Text das nächste mal gründliger durch bevor du antwortest!!!
Wer meint, Alkohol trinken zu müssen und sich dann noch hinters Steuer setzt, der solls machen.
Aber ich würde noch nicht mal auf dich pissen wenn du brennst!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Metallic
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 15.07.2002
Anzahl Nachrichten: 561

geschrieben am: 24.01.2007    um 17:18 Uhr   
"Meine Freundin hat Führerschein. Und wenn sie weiß es wird gefeiert, lässt sie extra das Auto stehen und fährt mit dem Fahrrad dorthin, weil sie weiß das sie was trinken wird."

ich glaube du verstehst die argumentation nicht

deine freundin fährt zwar nicht betrunken mit dem auto, aber wohl betrunken mit dem rad.
das ist im prinzip das gleiche!

und deine super rechnung geht auch nicht ganz auf, mit deinen 2-3 bieren und dann 2-3 Std nichts machen und dann fahren.

nehmen wir mal an, dass bei dir 2-3 biere etwa ein promillewert von 0,6-0,8 verursachen. nur mal angenommen. der körper baut in der regel (es gibt ausnahmen) 0,1 promille pro stunde ab!
also fährst du betrunken fahrrad, oder wartest du nach einer party 6-8 std bis du nach hause fährst?
ich denke nicht

mfg metallic
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sarkastin_16
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.12.2006
Anzahl Nachrichten: 50

geschrieben am: 24.01.2007    um 17:53 Uhr   
Meine Freundin fährt auch erst mit dem Fahrrad nach ein paar Stunden, wenn, und ich betohne wenn, sie was getrunken hat. und ausser dem willst du mir doch nicht sagen das 2 Bier fast soviel Promille enthalten wie Schnaps weil dann kommt man auf 0,6 oder 0,8 Promille.
Und zudem wenn du den Tag davor getrunken hast, hast du am nächsten Tag auch noch Restalkohol intus, aber du merckst ihn nicht mehr. Und so ist es bei mir und meiner Freundin nach 2 Bier ist man nicht betrunken, vorallem wenn wir uns dann ein paar Stunden zeit lassen mit dem nachhause fahren und dazwischen nur Alkohlfreigtänke zu uns nehmen und dinge Essen die den Alkohol ein wenig entziehen.
Wer meint, Alkohol trinken zu müssen und sich dann noch hinters Steuer setzt, der solls machen.
Aber ich würde noch nicht mal auf dich pissen wenn du brennst!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: presea
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.01.2003
Anzahl Nachrichten: 1303

geschrieben am: 24.01.2007    um 21:00 Uhr   
Das darüber diskutiert wird, ist eigendlich schlimm.
Egal wer Alkoholt getrunken hat, derjenige hat im Straßenverkehr- auch mit Fahrrad - nix verloren.
Jeglicher Alkohol- JA, auch der von vor 3-4 Stunden !!! vermindert NACHWEISLICH das Reaktionsvermögen. Darüber gibts auch garnichts zu reden, es wurde nachgewiesen, das Alkohol auch nach Stunden noch den Körper beeinträchtigt.

Im Ernst: wer auch mit Fahrrad unterwegs ist, die Kontrolle verliert und auf die Straße schlingert.... und dann das Auto in dem Familie sitzt demjenigen ausweichen will, um sein Leben zu retten- und einen Unfall baut? $ leute tot,- nur ein eine Betrunkender Fahrrad fuhr.....- alles schon passiert.
Sicher fühlt man sich dann total cool, wenn man aus seinem Rausch wieder aufwacht und den Rest des Lebens mit Schuldgefühlen lebt..... *augenroll*

Nein, sorry- und dann noch ans Steuer setzen, wenn man gerade mal vor 3 Stunden was getrunken hat? Weist Du eigendlich, wielange der Körper braucht, um Alkohol abzubauen???

Zitat:

Alkoholabbau

Gleichgültig, wieviel Alkohol aufgenommen wird, die Alkoholdehydrogenase lässt sich davon nicht beeinflussen und baut mit gleichbleibender Geschwindigkeit den anfallenden Alkohol ab. Nach Genuss eines halben Liters Bier, was der Aufnahme von ca.20 g Alkohol entspricht, werden 10%, also ca. 2 g bereits im Magen abgebaut. Die übrigen 18 g werden über den Darm ins Blut aufgenommen. Eine Stunde nach dem Trinken hat sich ein Verteilungsgleichgewicht zwischen Blut und Gewebe eingestellt, ein Vorgang, der vom Körpergewicht und dem Anteil des Fettgewebes abhängt. Die Alkoholdehydrogenase baut pro Stunde etwa 0,1 -0,2 g Alkohol pro kg Körpergewicht ab, d.h. bei unserem 70 kg wiegenden Durchschnittstrinker werden pro Stunde 7 g Alkohol von der aufgenommenen Menge von 40 g abgebaut. Diese 7 g sind 0,175 von 40 g. Da 40 g Alkohol zu 0,8 ‰ Blutalkohol führten, wird pro Stunde 0,8 ‰ > 0,175= 0,14 ‰ des Blutalkohols abgebaut.

Das bedeutet, dass unsere Beispielperson 5,7 Stunden nach Beginn des Alkoholabbaus wieder vollkommen nüchtern ist. Da erst etwa 2 Stunden nach der Alkoholaufnahme mit dem Abbau begonnen wird, vergehen nach der Alkoholaufnahme insgesamt 7,7, also rund 8 Stunden, bis zur völligen Nüchternheit.

Zitatende

8 !!! Stunden also. Mindestens!
Ich weis, das die meisten, die angetrunken fahren, das eh nicht interessiert, Die werden weiter fahren, und irgendwann mal im Gerichtssall zusammenbrechen, weil sie ein kleines Kind oder eine Frau, die ihre Mutter sein könnte, überfahren haben.....
alles schon passiert. Blöderweise passiert es immer und immer wieder.

Meine Meinung? Wer mit Alkohol erwischt wird am Steuer Fahrverbot auf Lebenszeit.
Einfache Leute haben die Arche gebaut - Fachmänner die Titanic
  Top
"Autor"  
Nutzer: presea
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.01.2003
Anzahl Nachrichten: 1303

geschrieben am: 24.01.2007    um 21:52 Uhr   
Alkoholgehalt im Blut


Ab 0,3 Alkohol zeigt Wirkung


wenn es zum Unfall kommt:
Geldstrafe oder Freiheitsstrafe (bis 5 Jahre)
FÜhrerscheinentzug (Sperrfrist 6 Monate bis 5 Jahre oder auf Dauer)


Ab 0,5
doppeltes
Unfallrisiko


Beim Unfall:
7 Punkte
Geldstrafe oder Freiheitsstrafe (bis 5 Jahre)
Schadenersatz; Schmerzensgeld und evtl. Rente an Unfallopfer
FÜhrerscheinentzug (Sperrfrist 6 Monate bis 5 Jahre oder auf Dauer)




Ab 1,1
Über
zehnfaches



Beim Unfall:
7 Punkte
Geldstrafe oder Freiheitsstrafe (bis 5 Jahre)
Schadenersatz; Schmerzensgeld und evtl. Rente an Unfallopfer
FÜhrerscheinentzug (Sperrfrist 6 Monate bis 5 Jahre oder auf Dauer)


Also soviel dazu wenn Deine Freundin mal erwischt wird.... oder nen Unfall baut.

Denn auch das einfache erwischen führt zur Strafe, z.B. ab 0,5 4 Punkte
Geldbuße
(bis 1500 Euro)
Fahrverbot
(bis 3 Monate)
auch wenn anscheinend keine Beeinträchtigung vorliegt.
Selbst bei 0,3 gibts Strafen, sofern die Polizei meint, der Fahrer verhält sich auffällig, dann gibts
Geldstrafe oder Freiheitsstrafe (bis 5 Jahre)
FÜhrerscheinentzug (Sperrfrist 6 Monate bis 5 Jahre oder auf Dauer)


Es gibt übrigens einen Promille rechner ( einfach mal googeln) und dann das mal durchrechnen....
Einfache Leute haben die Arche gebaut - Fachmänner die Titanic
  Top
"Autor"  
Nutzer: Metallic
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 15.07.2002
Anzahl Nachrichten: 561

geschrieben am: 24.01.2007    um 23:19 Uhr   
"Egal wer Alkoholt getrunken hat, derjenige hat im Straßenverkehr- auch mit Fahrrad - nix verloren.

Im Ernst: wer auch mit Fahrrad unterwegs ist, die Kontrolle verliert und auf die Straße schlingert.... und dann das Auto in dem Familie sitzt demjenigen ausweichen will, um sein Leben zu retten- und einen Unfall baut? $ leute tot,- nur ein eine Betrunkender Fahrrad fuhr.....- alles schon passiert.
Sicher fühlt man sich dann total cool, wenn man aus seinem Rausch wieder aufwacht und den Rest des Lebens mit Schuldgefühlen lebt..... *augenroll*"

Selbst als Fußgänger nehme ich am Straßenverkehr teil und es wäre sogar denkbar, dass ich betrunken auf die Straße laufe, ein Auto kommt, weicht mir aus und der Fahrer stirbt!
Du hast diese Extrembeispiele angefangen.
Also was tun, wenn ich denn doch mal Alkohol getrunken habe?
Mich verbarrikadieren und im Bett sterben? (laut Statistik der Ort, wo die meisten menschen sterben)
Und jetzt sag mir bitte nicht, daß du dich noch die betrunken in den Straßenverkehr begeben hast, sei es als Fußgänger!
Hast du jetzt nachweislich dein Leben und das Leben der anderen gefährdet?
Im grunde ja schon, wenn man den teufel an die wand malt

bitte keine antworten wie, niemals alkohol trinken oder ähnliches, danke
ins lächerliche muss man das thema wohl nicht ziehen

mfg metallic
  Top
"Autor"  
Nutzer: presea
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.01.2003
Anzahl Nachrichten: 1303

geschrieben am: 25.01.2007    um 00:08 Uhr   
abgesehen davon, das mir Alkohol generell nicht sonderlich schmeckt und ich gerne Herr ( oder Frau) über meine Sinne und meine Gliedmaßen bin: klar hab ich auch schon getrunken. Ich bin hinterher nie ! Auto gefahren- auch kein Fahrrad!
Ich wurde bisher immer gefahren von nüchternen Autofahrern- früher wars mein Vater, später haben meine Freunde und ich uns abgewechselt. Bei uns galt damals 0,00 promille- was ich durchaus begrüße.
Ob ich mich betrunken als Fußgänger auf die Straße begeben habe? Nicht alleine, und auch da war ich höchstens angetrunken ( da ja anscheinend unterschieden wird zwischen hacke stramm oder "nur" 2-3 Bier). Wenn ich betrunken (hackestramm..gg) bin, kann ich mich selbst keinen cm mehr vorwärts bewegen- das ging mir bisher nur zweimal so. Das reicht auch auch für die nächsten 33 Jahre.

Es geht nicht darum, etwas lächerlich zu machen. Es geht darum, auf Gefahren hinzuweisen, die leider doch zu oft- nicht nur hier - mit einem : "also SO betrunken war ich ja nicht" leichtgeredet werden. Die Zahlen sind Fakt- kann man drehen und wenden wie man will. Wer mag kann sich gerne die Unfallstatistiken raussuchen, wie oft Alkohol im Spiel war- selbst, wenn nur im geringen Maße.


übrigens hast Du doch geschrieben: "deine freundin fährt zwar nicht betrunken mit dem auto, aber wohl betrunken mit dem rad.
das ist im prinzip das gleiche! "
Und da hast Du recht. Nur weil ich das beispiel weiterführe, ziehe ich nichts in lächerliche.....

dazu muss ich sagen, das- bedingt vielleicht durch mein Alter *lach* ich einige kenne, die entweder verstorben sind- ( JA, durch angetrunkende Autofahrer-) oder Fahrverbot auf Lebenzeit haben ( weil unter Alkohol Unfall mit Todesfolge) und ich diese Beispiele hautnah miterlebt habe. Es zerstört Leben und ist wirklich entsetzlich!!!
Einfache Leute haben die Arche gebaut - Fachmänner die Titanic
  TopZuletzt geändert am: 25.01.2007 um 00:12 Uhr von presea
"Autor"  
Nutzer: Metallic
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 15.07.2002
Anzahl Nachrichten: 561

geschrieben am: 25.01.2007    um 00:49 Uhr   
ich hab das nur geschrieben, weil ich ihre logik die dahinter steckt nicht verstehe.
sie verachtet leute, die betrunken (angetrunken) autofahren, schwingt sich aber selber auf ihr fahrrad und nimmt am straßenverkehr teil. (abgesehen vom alkoholgrad)

tut mir leid für deine schrecklichen erfahrungen aber wir hatten diese diskussion schon einmal und meine meinung von damals hat sich nicht geändert.
mit 2 radler oder einem bier fahre ich noch auto, ich begebe mich auch stinkbesoffen als fußgänger in den straßenverkehr. ganz einfach weil ich nach hause muss und keine bahn mehr fährt. allerdings halte ich mich betrunken, angetrunken (völlig egal) noch an die geltende straßenverkehrsordnung.
jetzt kommt nämlich der knackpunkt. alkohol alleine führt nicht zwingend zum unfall, nur weil die reaktionszeit nachlässt.dann müssten ja alle Rentner auf den Straßen sich zu Tode fahren, weil sie eine verminderte reaktionszeit haben!
was viel mehr bei den unfällen noch dazu kommt, wird allerdings auch nur am rand erwähnt, sind müdigkeit und/oder überhöhte Geschwindigkeit.
dass ich angetrunken gefahren bin ist auch noch nicht oft vorgekommen und als ich zu müde war, hab ich auch pausen eingelegt und dann lässt es sich sogar leicht angetrunken sicher fahren.soll jetzt kein beitrag fürs fahren unter alkoholeinfluss sein und ab 2 Bier fahre ich auch kein Auto mehr.
meine erfahrung

mfg metallic

p.s. erfahrungen können variieren
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sarkastin_16
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.12.2006
Anzahl Nachrichten: 50

geschrieben am: 25.01.2007    um 13:43 Uhr   
Man natürlich auch ohne Alkohol Unfälle habe, aber hier geht es nicht darum.
Sondern genau um dieses Thema!!!
ALKOHOL AM STEUER!!!
Andere Gründe für Unfälle habe ich nicht gefragt Metallic.
Wer meint, Alkohol trinken zu müssen und sich dann noch hinters Steuer setzt, der solls machen.
Aber ich würde noch nicht mal auf dich pissen wenn du brennst!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Metallic
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 15.07.2002
Anzahl Nachrichten: 561

geschrieben am: 25.01.2007    um 15:14 Uhr   
meine erfahrungen mit alkohol am steuer, werde ich wohl noch in einen "alkohol am steuer" beitrag niederschreiben dürfen. ob du nun vorher nachgefragt hast oder nicht, ist für mich da erstmal zweitrangig :)

mfg metallic
  Top
 
Top 15 Beiträge:anzeigen
Top 25 Autoren:anzeigen
Aktuelle Beiträge:4
HOT:0