Registrieren
Onlineliste
ID ändern
Startseite
Hilfe
Votings
News Archiv
Profil ändern
Top 100
Gästebuch
Galerie
Befehle
Jugendschutz
Impressum

Auf den Beitrag: (ID: 29891) sind "31" Antworten eingegangen (Gelesen: 4240 Mal).
"Autor"  
Nutzer: MaYa
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.09.2003
Anzahl Nachrichten: 749

geschrieben am: 24.06.2014    um 10:58 Uhr   
Pfefferbrötchen

Zutaten:

500 g gemischtes, ungewürztes Gehacktes
100 g Speck in Würfeln
2 große Zwiebeln in Würfel
Pfeffer
Salz
Paprika
Chillipulver
Ketchup nach Bedarf (Masse darf nicht zu flüssig werden)
gefrorenes Toastbrot oder Brötchenhälften (ausgehöhlt)


Zubereitung:

Alle Zutaten, in eineSchüssel geben und gut durchmischen. Das ganze abschmecken, so das'scharf' genug ist. Die Masse auf das Toastbrot oder dieBrötchenhälften verteilen, und bei 220 ° Grad Ober- und Unterhitzein den Backofen schieben und 'backen' lassen, bis die Masse schön Goldbraun bzw. sich ne schöne Kruste gebildet hat..
Es ist am Besten, man hat keine Erwartungen, an nichts und niemanden..
Denn wenn man nichts erwartet, kann man auch von niemanden enttäuscht werden..
  Top
"Autor"  
Nutzer: Shia
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 21.10.2002
Anzahl Nachrichten: 828

geschrieben am: 08.10.2014    um 19:31 Uhr   
Zwiebel-Sahne-Schnitzel

Zutaten:
Schwein-, Puten- oder Hühnerfilet
Zwiebelsuppe aus der Tüte
Schlagsahne aus dem Becher
Pilze (wer mag)


Zubereitung:

(vorweg, ich habe bewusst keine Mengenangaben genommen, da ich immer alles frei Schnauze mache )

Filets gut abwaschen und die Pilze abtropfen lassen.

Während das FLeisch trocknet, wird die Zwiebelsuppe (nur den Tüteninhalt) mit der Sahne vermischt.
Als Faustregel gilt pro Tüte Ziebelsuppe 2 Becher Sahne.
Grob kann man auch sagen, dass auf 1,5 Filets 1 Tüte der Suppe kommt, aber wer mehr mag, kann auch mehr anmischen.

Nun werden die Filets in eine Auflaufform gelegt und die Pilze auf dem Fleisch verteilt.
Anschließend wird die Zwiebel-Sahne-Mischung gleichmäßig über die Filets gegossen.
Hier ist zu beachten, dass das Fleisch komplett bedeckt werden muss, also keine Spitzen ö. ä. hinaus schauen.

Nun wird die Auflaufform bei 180°C für 60 Minuten in den Ofen geschoben.

Als Beilage eignen sich entweder Salzkartoffeln oder Kroketten.


Dieses Gericht eignet sich übrigens auch für Familienfeiern, da man bei Bedarf alles auch schon einen Tag früher vorbereiten kann und dann am Tag der Feier alles in den Ofen schiebt. Schöner Nebeneffekt: Man muss nicht stundenlang in der Küche stehen und für seine Gäste kochen, sondern kann in den 60 Minuten auch wieder zur den Gästen gesellen. ^^


Guten Appetit.
  TopZuletzt geändert am: 08.10.2014 um 19:32 Uhr von Shia
"Autor"  
Nutzer: Param3ter
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.10.2009
Anzahl Nachrichten: 10

geschrieben am: 07.10.2015    um 16:30 Uhr   
Blätterteigschnecken

Zutaten : 1 Rolle Blätterteig
1 Packung Kräuterfrischkäse (250gr)
125gr gewürfelter Schinken


Zubereitung : Blätterteig ausrollen, Blätterteig bestreichen mit dem Frischkäse,
Schinkenwürfel gleichmässig auf dem Frischkäse verteilen.
Blätterteig wieder zusammen rollen. Blätterteigrolle in 2-3 cm
dicke Scheiben schneiden. Dann für 15-20 min in Backofen.
Wer mag kann vorher die Blätterteigscheiben mit Eigelb bestreichen
( Dann werden die Schnecken schön braun )


Variationen : Zu den Schinkenwürfeln noch zusätzlich 100gr Hirtenkäse verteilen.
Zu den Schinkenwürfeln noch eine halbe rote Paprika verteilen (Alibivitamine)

Art Pizza : 1 Tüte Bolognesefix von Maggi mit etwas Wasser (ca.100ml) anrühren
Ausgerollten Blätterteig damit gleichmässig bestreichen. Danach belegen
wie eine Pizza also zb Schinken, Salami, Pilze, Käse, Paprika etc. Mit
etwas Oregano oder Pizzagewürz bestreuen jetzt vorsichtig zusammen
rollen, in Scheiben schneiden dann ab in Ofen.
  TopZuletzt geändert am: 07.10.2015 um 17:40 Uhr von Param3ter
"Autor"  
Nutzer: Param3ter
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.10.2009
Anzahl Nachrichten: 10

geschrieben am: 07.10.2015    um 17:14 Uhr   
Para`s Kartoffelsalat


Zutaten: ca 1Kg Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
125gr gewürfelter Rohschinken
1 Zwiebel
etwas Essigessenz oder Tafelessig
Rindfleischbrühe oder Gemüsebrühe im Glas
Öl
Wasser
Salz
Peffer


Zubereitung: Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden (ca 5mm). In das Kartoffelkochwasser
1 Esslöffel Brühe und 1 Teelöffel Salz geben. Kartoffeln so kochen das sie durch aber
noch bissfest sind (ca 15min). Kartoffelscheiben abgiessen. Kartoffelscheiben in eine
für die Menge angebrachte Schüssel geben. Zwiebel schälen, in kleine Würfelchen
schneiden und in Öl andünsten bis sie glasig sind. 1 Teelöffel Brühe in eine kleine
Tasse (150ml) geben und mit heissem Wasser auffüllen. Die gedünsteten Zwiebeln mit
der Brühe aus der Tasse löschen und die Zwiebel-Brühe Mischung über die Kartoffeln
geben. Die Schinkenwürfel schön cross in Öl anbraten und zu den Kartoffeln geben.
1 Deckel (von der Essigessenzflasche) voll Essigessenz mit den Kartoffeln verhochzeiten.
Umrühren. Jetzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passen Wienerwürstchen, gegrilltes Fleisch etc.




PS.: Schmeckt am besten Lauwarm! und am 2. Tag noch besser
  TopZuletzt geändert am: 07.10.2015 um 17:36 Uhr von Param3ter
"Autor"  
Nutzer: Param3ter
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 27.10.2009
Anzahl Nachrichten: 10

geschrieben am: 07.10.2015    um 18:19 Uhr   
Salat Hawaii

Zutaten:
2 Stück Hähnchenbrustfilet
1 Dose Ananasstücke
1 Eisbergsalat
1x Currysoße

Zubereitung:
Das Hähnchenfleisch in Scheiben schneiden und Cross anbraten.
In der Zwischenzeit den Eisbergsalat zerkleinern und in eine Schüssel geben
Dazu die Ananasstücke mit etwas Saft geben. Wenn das Hähnchenfleisch fertig ist mit zu dem Salat geben und 15 Min ziehen lassen!

Mit Currysoße servieren.
  TopZuletzt geändert am: 07.10.2015 um 18:26 Uhr von Param3ter
"Autor"  
Nutzer: Shia
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 21.10.2002
Anzahl Nachrichten: 828

geschrieben am: 03.12.2015    um 18:37 Uhr   
gerade noch eins für die weihnachtszeit gefunden, aber eher zum backen ^^

Schokolade - Krokant - Schnitten

schnell gemachtes, köstliches Weihnachtsgebäck, ergibt ca. 60 Stück

Zutaten für 1 Portionen:
6 m.-große Ei(er)
250 g Butter
250 g Zucker
100 g Mehl
250 g Krokant
Backkako
250 g Schokoladentropfen
1 Pck. Kuchenglasur (nicht zwingend erforderlich)

Eier, Zucker und Butter schaumig rühren. Mehl, Krokant, Schokoladentropfen, Zimt und eine Prise Salz dazugeben und gut unterrühren. Den Backkakao dazugeben und je nach Wunsch einfärben.
Die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech glatt streichen.

Im Backofen bei 180° auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten backen, so lange bis die Oberfläche trocken ist und nicht mehr glänzt.

Noch warm in ca. 4 x 4 cm große Stücke schneiden, auf dem Blech erkalten lassen und wer mag, mit der Schokoladenglasur überziehen.

Viel Spaß
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sphie
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.11.2016
Anzahl Nachrichten: 10

geschrieben am: 11.11.2016    um 09:06 Uhr   
Hey,

ich liebe Bruschetta! Letztes Wochenende hatte wir mal ausnahmsweis ebestellt, weil wir keine Lust zum kochen hatten. Da hatte ich mir bruschetta bestellt. Aber das besondere dabei: es war wie eine pizza, nur nicht mit so viel käse und anstatt der tomatensoße, waren da eben richtige tomaten drauf :)

LG
  Top
"Autor"  
Nutzer: r2d4
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.11.2016
Anzahl Nachrichten: 9

geschrieben am: 25.11.2016    um 18:12 Uhr   
Zitat von: teufelshörnchen
Habe hier noch eins:

Nudel-Spinat-Fetaauflauf



1 pckg. Spinat
ca. 300g Spiralen (oder andere Nudeln ) kommt auch auf die Auflaufform an
1 pckg. Fetakäse
1/4 l Milch
Salz, Pfeffer, Knoblauch



Als erstes den Spinat auftauen. Den Feta in Würfel schneiden. Den Spinat mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen,
den viertel Liter Milch und ca. 1/3 der Fetawürfel in den Spinat geben und anscließend gut vermengen.
Die Nudeln ungekocht in die Auflaufform geben. Die Spinatmasse darauf verteilen,gegebenfals noch mit Wasser bis Oberkante Nudeln auffüllen, gut durchrühren und ab in denvorgeheizten Backofen ( 200°c ).
Ab und zu umrühren und nach ca. 15-20 min den restlichen Feta auf der Oberfläche verteilen. Nach ca. 30 min ist der Auflauf fertig...... Guten appetit!

Das klingt ja super!
  Top
"Autor"  
Nutzer: drachie789
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.12.2016
Anzahl Nachrichten: 10

geschrieben am: 09.12.2016    um 15:20 Uhr   
Also ich mache mir in letzter Zeit gerne Hummus mit Hanfsamen: Link zusammen mit ein paar Gemüsesticks ist es sogar ganz Healthy.
  TopZuletzt geändert am: 12.12.2016 um 12:16 Uhr von drachie789
"Autor"  
Nutzer: Pixie33
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 19.12.2016
Anzahl Nachrichten: 5

geschrieben am: 10.02.2017    um 09:40 Uhr   
Das klingt sehr lecker!
  TopZuletzt geändert am: 10.02.2017 um 09:42 Uhr von Pixie33
"Autor"  
Nutzer: CU_69
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.06.2007
Anzahl Nachrichten: 1794

geschrieben am: 23.06.2017    um 22:06 Uhr   
Spaghetti-Ruccola-Salat

Zutaten:

1 Packg. Spaghetti
1 Päckchen gehobelter Parmesan
1 x Ruccola-Salat
1 Glas getrocknete Tomaten
1 Pckg. Pinienkerne
3 Zehen Knoblauch (gepresst)
Salz, Pfeffer Balsamicoessic + Öl

Zubereitung:
Spaghetti kochen, gepressten Knoblauch auf die Spaghetti. Tomaten in dünne Streifen schneiden und zu den abgekühlten (wichtig) Nudeln dazugeben. Ebenso den Parmesan. Dann nach Gefühl würzen.

Essig ca. 2 Essl. + Öl ca. 6EL mit den Nudeln vermengen.

Ruccola einach waschen und einmal in der Mitte durchschneiden. und oben auf die Nudeln geben.

Den Salat erst kurz vor Verzehr unter die Nudeln rühren... Sehr lecker
†outthere, it's better be dead & cool, than alive and uncool†
  Top
 
Top 15 Beiträge:anzeigen
Top 25 Autoren:anzeigen
Aktuelle Beiträge:2
HOT:0