Registrieren
Onlineliste
ID ändern
Startseite
Hilfe
Votings
News Archiv
Profil ändern
Top 100
Gästebuch
Galerie
Befehle
Jugendschutz
Impressum

Auf den Beitrag: (ID: 4487) sind "16" Antworten eingegangen (Gelesen: 1397 Mal).
"Autor"

Warum?

Nutzer: Devil
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 01.07.2002
Anzahl Nachrichten: 1012

geschrieben am: 22.09.2004    um 19:04 Uhr   
Hallo Leute,

ich hab mir mal Gedanken zu einem Thema gemacht, dass doch viele betrifft, denk ich einfach mal.

Es geht darum, dass wenn man sich verliebt oder bessergesagt, wenn sich jemand in einen verliebt ist es doch so, dass man die Person so liebt, wie man sie kennengelernt hat. Einfach die Art und Weise wie diese Person mit einem umgeht, natürlich im positivem Sinn. Das Problem ist, dass wenn man zusammen ist, sich auf einmal alles verändert. Ist mir auch bei meiner Person aufgefallen muss ich zugeben. Irgendwie hat man dann das Gefühl, dass man für den Menschen, den man liebt perfekt sein muss. Im Endeffekt macht dies aber alles nur schlimmer. Man verschweigt vielleicht Dinge, die einen Beschäftigen, seine Ängste, seinen Ärger ... und das wohl nur, weil man Angst hat, die Person zu verletzen oder gar zu verlieren. Aber man muss lernen, damit umzugehen und sich öffnen zu können. Streit kann es immer geben, ist völlig normal.

Mich würde nur mal interessieren, warum das manchmal für einen so schwierig ist.

Freu mich auf die Antworten.

Liebe Grüße

Devil
  Top
"Autor"  
Nutzer: Halluzination
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.07.2004
Anzahl Nachrichten: 485

geschrieben am: 22.09.2004    um 19:12 Uhr   
Würde dir gern helfen, aber so ein gefühl gibts bei mir nicht, bzw. ich habe es noch nicht erfahren.
Wenn das Leben keine Vision hat,
nach der man strebt, nach der man sich sehnt,
die man verwirklichen möchte, dann gibt es auch kein Motiv,
sich anzustrengen.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Black_Panther
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.11.2002
Anzahl Nachrichten: 4292

geschrieben am: 22.09.2004    um 20:31 Uhr   
hmm dat is ein schweres Thema was der Devil da angefangen hat

Also man gibt sich ja auch am Anfang einer beziehung noch von seiner besten Seite umd dem anderen zugefallen, aber das kann sich ja dann später ändern und man zeigt auch seine schlechten Seiten,aber Ich finde wenn man einen Menschen liebt dann liebt man auch seine schlechten Seiten

hmm mehr fällt mir net ein dazu
Rest in Peace Ross !!!!




  Top
"Autor"  
Nutzer: -kamikaze-
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 09.09.2004
Anzahl Nachrichten: 7

geschrieben am: 23.09.2004    um 02:41 Uhr   
(zitat)Einfach die Art und Weise wie diese Person mit einem umgeht, natürlich im positivem Sinn. Das Problem ist, dass wenn man zusammen ist, sich auf einmal alles verändert.(/zitat)

nun ja devü,ich hab die erfahrung auch schon gemacht und habe bemerkt das mann selbst einfach versuchen sollte so zu sein wie immer.ich lernte meine frau ja auch nicht so kennen wie sie jetzt ist,aber es ist ihre angst mich zu verlieren wenn ich sie was falsch macht.das ist vollkommen normal das ein mensch angst um seinen partner hat,jedoch könnte sein das es irgendwann doch passiert.um dem vorzubeugen würde ich einfach versuchen mein bestes zu geben und so wenig wie möglich zu streiten.obwohl es manchmal ziemlich schwer ist,das weis ich aus eigener erfahrung. na ja aber versuch/t du/ihr das beste draus zu machen.

mfg

KamIkaZe
  Top
"Autor"  
Nutzer: NiKy
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 20.04.2003
Anzahl Nachrichten: 77

geschrieben am: 23.09.2004    um 11:32 Uhr   
Hi Devil *knuddelZ*
Muss zu geben,dass ich in moment auch so eine phase durch mache.Am anfang,vor einem Jahr wo wir uns kennengelernt haben war alles total Happy.Aber mit der Zeit wie du schon schriebst wurde alles irgendwie anders,klar streiten gehört dazu... aber irgendwie wurds immer schlimmer!Naja wie es nun auch mal so ist haben wir uns auch dann wieder zusammen gerauft.Dann fing es an das ich mir immer die Schuld gab und habe versucht perfekt zu sein.Wie du auch wieder schriebst,wurde es dadurch immer schlimmer,habe gemrkt wie ich mich verstellt habe.Und Ich war dann nicht mehr Ich.Klar merkte er das dann auch,aber wir redeten und redeten,nix half ebend weil ich schon irgendwo selbst verloren hatte.Naja nun sind wir soweit das jeder erstmal sein abstand hat und wir uns erstmal nicht mehr jeden Tag sehen.Ich merke dadurch das es mir besser geht und ich meine Mitte langsam zu mir selbst wieder finde.Habe daraus gelernt,
Sei immer du selbst,sag was du denkst fühlst,aber verstell dich niemals für einen anderen Menschen,denn somit kommen probs usw.Und der jenige dich nicht so akzeptiert wie du bist,dann hat er dich auch nicht verdient!
Hoffe das reicht .
Bye NiKy
  Top
"Autor"  
Nutzer: Sternenstaub
Status: Superuser
Post schicken
Registriert seit: 18.11.2000
Anzahl Nachrichten: 6889

geschrieben am: 23.09.2004    um 11:49 Uhr   
Sicher, am Anfang möchte man perfekt sein.

Aber je besser man sich kennen lernt, umso mehr vertrauen hat man zu seinem Partner und dann kann man auch mal seine schwachen Seiten zeigen.

Wenns der Partner dann nicht vertragen kann, wars nicht der richtige.

Und nie vergessen, reden ist ganz wichtig in einer Beziehung und eben zum Teil auch Kompromisse eingehen.

Sternenstaub
Ordnung ist das Vergnügen der Vernunft, die Unordnung aber die Wonne der Phantasie! (Paul Claudel)
  Top
"Autor"  
Nutzer: Honk
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 15.05.2004
Anzahl Nachrichten: 37

geschrieben am: 23.09.2004    um 14:56 Uhr   
Ich muß da Sternenstaub recht geben,kompromisse ein
gehen ist auch mit einer der wichtigsten sache!!!
letzendlich muß man auch den partner/in so nehmen
wie sie/er ist.
Was sehr wichtig ist ist noch die komunikation zwischen
den partner und partnerin !!!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: hug
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 18.04.2003
Anzahl Nachrichten: 13

geschrieben am: 24.09.2004    um 22:55 Uhr   
Diese Schwierigkeit kenne ich auch aus anderen (z.B. Arbeitsbeziehungen).

Es ist besonders schwierig, weil der Umstand, das man Missfallen gegenüber dem/der Geliebten als potenzieller Konflikt/Anfang vom Ende o.ä. erscheinen kann. Erscheint es so, dann erscheint eine Ansprache darauf, als konfliktfördernd, was man bei der Person, die man liebt, nicht möchte.

Gruß
  Top
"Autor"  
Nutzer: stulli
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 23.11.2002
Anzahl Nachrichten: 2892

geschrieben am: 25.09.2004    um 13:56 Uhr   
Ich denke eher, dass man für den Menschen, den man wirklich liebt, eben nicht perfekt sein muss. Der Mensch, der einen liebt, der Mensch, den man selber liebt, wird einen dafür lieben, dass man so ist, wie man ist. Ich liebe sie jedenfalls ganz sicher nicht dafür, dass sie versucht, perfekt zu sein ;)
Dementsprechend finde ich es auch nicht schwer, sich zu öffnen. Ein bißchen platt gesagt kommt es mir sowieso so vor, als wüsste sie seit der ersten Sekunde alles über mich.
Vom ersten Moment an sein zu können, ohne sich darüber den Kopf zu zerbrechen, ob das nun cool oder vielleicht nicht so cool ist, das ist Liebe *blubber* *g* Aber solche Dinge passieren wirklich ;) (Wenn auch leider viel zu selten, weil die meisten so penibel darauf bedacht sind, cool zu sein).
Und um noch ne Ladung Pathos draufzusetzen:
Wer an die Liebe glauben will, muss der Coolness abschwören! :D

(Auch wenn das nicht so klingt, im Großen und Ganzen meine ich das schon ernst ;))

Gruß Stulli ;)
  Top
"Autor"  
Nutzer: blame
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 05.05.2002
Anzahl Nachrichten: 2396

geschrieben am: 25.09.2004    um 14:11 Uhr   
probleme mit seiner "coolness" hat man wohl nicht nur in beziehungen ..
ich verstehe sehr gut, wenn man am anfang seine ängste verschweigen will.
ich mache sowas, weil ich angst habe zu übertreiben, zu verletzten, einfälig zu sein, einseitig irgendwem hinterher zu laufen, mich lächerlich zu machen.
dass das hirnrissig ist, weiß ich zwar. aber es ist schwer alt eingesessene verhaltensmuster zu ändern.
  Top
"Autor"  
Nutzer: x-Tina-Lady
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 19.10.2004
Anzahl Nachrichten: 7

geschrieben am: 20.10.2004    um 19:54 Uhr   
Liebe i$
  Top
"Autor"  
Nutzer: Gangxtasangel
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.08.2004
Anzahl Nachrichten: 39

geschrieben am: 26.10.2004    um 21:12 Uhr   
Hm gefühle sind nur lügen:P
  Top
"Autor"  
Nutzer: -CyReS-
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.02.2004
Anzahl Nachrichten: 435

geschrieben am: 27.10.2004    um 11:13 Uhr   
naja Franzn dann bist du die größte Lügnerin die ich kenn
Gruß Cy
  Top
"Autor"  
Nutzer: Black_Panther
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.11.2002
Anzahl Nachrichten: 4292

geschrieben am: 27.10.2004    um 11:14 Uhr   
(zitat)Hm gefühle sind nur lügen:P(/zitat)

Das musste mir mal genauer erklären wie du das meinst ?

Also ich finde nicht das Gefühle Lügen sind

Aber is deine Meinung
Rest in Peace Ross !!!!




  Top
"Autor"  
Nutzer: lolli
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 14.10.2000
Anzahl Nachrichten: 8604

geschrieben am: 29.10.2004    um 06:28 Uhr   
(zitat)Ich denke eher, dass man für den Menschen, den man wirklich liebt, eben nicht perfekt sein muss.

Gruß Stulli ;)
(/zitat)

Stimm ich eigentlich zu
◊·•● ●•·◊
  Top
"Autor"  
Nutzer: TerrorRaverin
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.05.2004
Anzahl Nachrichten: 11

geschrieben am: 21.11.2005    um 20:48 Uhr   
Hey Devi,

Dass musste ich leider auch schon einmal durch machen und mittlerweile ist es ein Jahr her und ich kann es kaum fassen... Er war vorher ganz anders und als wir zusammen waren und ich vorallem weg ging für das Jahr, war auf einmal alles anders.... Ich glaub jeder hatte e bisl Angst dne andern zu verlieren. So gings zu mindestens mir.

Mein Tip is an jeden: SEIT WIR IHR IMMER SEIT UND MACHT EUCH KEINEN DRUCK! Glaubt mir, sonst geht es schief.. ich hab es selber mit bekommen müssen... Das schlimmste is aber immernoch, wenn die Eltern ihre Finger dazwischen haben... ( und man versucht nach dem Jahr oder so was aufzubaun, wie z.B. den Kontakt zu der Person.

Also Leute, seit immer wie ihr normalerweise seit und habt keine Angst!

MFG

Terror.... bzw. Kim
  Top
"Autor"  
Nutzer: MetalMiez
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 07.09.2005
Anzahl Nachrichten: 27

geschrieben am: 29.11.2005    um 16:49 Uhr   
joa also durch meinen ex hab ich mich zB seeehr verändert! aber nur negativ leider :/ ich glaub ich hab immer gedacht "naja irgendwie hat er ja recht", außerdem war ich ja auch richtig verliebt! also so richtig richtig und ich wollte dann halt einfach nimmer ohne ihm sein und da hab ich halt alles so gemacht wie es ihm gepasst hat.. ja sehr dumm muss ich auch selber feststellen aber man hat halt so ne brille und redet sich auch vieles schön und vor allem denk ich mal merkt man gar nicht das man sich verändert
Für Fehler haften einfach die Finger, die immer schneller als mein Hirn sind :D
  Top
 
Top 15 Beiträge:anzeigen
Top 25 Autoren:anzeigen
Aktuelle Beiträge:4
HOT:0