Registrieren
Onlineliste
ID ändern
Startseite
Hilfe
Votings
News Archiv
Profil ändern
Top 100
Gästebuch
Galerie
Befehle
Jugendschutz
Impressum

Auf den Beitrag: (ID: 8206) sind "62" Antworten eingegangen (Gelesen: 18207 Mal).
"Autor"  
Nutzer: BizKitGirL14
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 24.08.2001
Anzahl Nachrichten: 354

geschrieben am: 19.01.2003    um 18:08 Uhr   
irgendwie schreibt hier wohl niemand mehr rein *beitraghochholtz* *gg*
  Top
"Autor"  
Nutzer: DaRkEn-StAr
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.01.2003
Anzahl Nachrichten: 43

geschrieben am: 20.01.2003    um 10:47 Uhr   
also ich find dein gedicht auch sehr schön vorallem den anfang!!!
naja bis denne mal viel glück noch!!!
ach ja doggys is auch sehr schön!!!
  Top
"Autor"  
Nutzer: Nicky
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.10.2000
Anzahl Nachrichten: 82

geschrieben am: 06.02.2003    um 17:36 Uhr   
FRIEDEN

Einen schönen guten Morgen,
einen Morgen ohne Sorgen,
voller Freude sei dein Tag,
der nur Schönes bringen mag.

Sorgen hat die Welt genug ,
grad in diesen Tagen .
Terror, Mord, Lug und Betrug !
Was soll man da noch sagen?

Keine Worte – keinen Sinn ,
wir fragen uns : Was ist zu tun ?
Der Finger zeigt woanders hin,
weil ICH´S ja nicht gewesen bin.

Kerzen und Gedenkminuten ,
sind sie nicht nur Heuchelei ?
Lebe ICH stets nach dem Guten ?
Tue ICH mein Teil dabei ?

Man streicht die Feiern und die Feste,
Leute, nun seid bloß nicht heiter !
Man denkt für uns, will nur das Beste ,
doch der Alltag , der geht weiter.

Frieden stiften kannst auch du ,
Frieden ganz in deiner Nähe .
Lass die Liebe einfach zu ,
auf das sie bald ein jeder sehe.

Dort wo man was Gutes tut
dort entwickelt es sich weiter.
Dazu braucht es keinen Mut,
drum tue es, es macht dich heiter !

Ethik , Moral – gibt es die noch ,
hier bei uns in unsrem Land ?
Regiert der Ellbogen nicht doch ,
weil einfacher manch Mensch es fand ?

Und hier bist du gefragt – ja DU !
Hier sollst du Zeichen setzen :
Setz Kontrapunkte du dazu
und lass dich nicht zerfetzen.

Es sieht nur anfangs aus so schwer,
schwimm einfach mal gegen den Strom
erst ein wenig, dann schnell mehr,
notfalls hol dir die Kraft im Dom.

Und dort wo du die Liebe pflegst
macht es den stärksten Krieger kalt ,
wo Toleranz und Nachsicht hegst,
hast Frieden du im Umfeld bald.

Ich wünsch von ganzem Herzen dir
dass es dir heute schon gelingt !
Heute nicht bös sein , wünsch ich mir,
weil das auch gute Laune bringt.

Erst ICH, dann DU, dann JEDERMANN ,
so wie ein Feuer geh´ es weiter !
Ein jeden Krieg besiegen kann -
und dies stimmt mich schon wieder heiter.

Nicky
  Top
"Autor"  
Nutzer: Angleheart
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 19.01.2002
Anzahl Nachrichten: 11

geschrieben am: 07.02.2003    um 14:23 Uhr   
Was ist Liebe?

Was ist eigentlich Liebe? Diese Frage stell ich mir immer wieder. Auf der einen Seite ist es das schönste und wichtigste Gefühl, dass man besitzen kann. Denn wenn man geliebt wird und man auch liebt, ist es das schönste was es auf der Welt gibt. Man fühlt sich geborgen und beschützt, wenn man weiß, dass es jemanden gibt, der dich aus tiefsten Herzen liebt.
Auf der anderen Seite, kann Liebe das verletzenste und grausamste Gefühl sein, dass es gibt. Man kann sogar an ihr zerbrechen. Man wird verlassen und denkt, dass jetzt alles aus sei. Man stellt sich Fragen, an die man vorher nie gedacht hat. Man denkt, man könne keinen Menschen mehr so lieben. Man stellt sich und sein Dasein in Frage, wofür man gelebt hat und irgendwann kommt dann der Punkt, an dem man allem ein Ende setzen will.
Doch dann denkt man wieder an das Schöne. Man erinnert sich an das Glück und denkt, dass vielleicht alles wieder kommen könne, wenn man es nur zulassen würde. Und dann kommen einen die ganzen Leute in den Sinn, ohne die man gar nicht glücklich sein kann und man denkt sich, wozu aufgeben? Sie brauchen dich, genauso wie du sie!


LG eure Angle
Geändert am 07.02.2003 um 14:35 Uhr von Angleheart
  Top
"Autor"  
Nutzer: Angel1
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.03.2001
Anzahl Nachrichten: 150

geschrieben am: 07.02.2003    um 16:14 Uhr   
so ich kann ja auch mal eins schreiben, mein kleiner Text wird aber nicht mit in die Bewertung gezogen.

Was ist Liebe?
Liebe ist ein Gefühl, liebe ist eine Empfindung für einen Menschen.Einen Menschen zu fühlen, ihn zu berühren, ihn zu küssen, das ist Liebe. Jeder Mensch empfindet Liebe egal wie schlecht er ist. Liebe ist an einen Menschen zu denken Tag und Nacht, von ihn zu träumen, jede Minute an ihn zu denken, das ist Liebe!


MFG
Angel1
  Top
"Autor"  
Nutzer: Aiolos
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.04.2001
Anzahl Nachrichten: 1

geschrieben am: 07.02.2003    um 20:35 Uhr   
Salut!Zwar bin ich nicht Orpheus, der begleitet von seiner Lyra, lieblich singend selbst die Geister der Toten rühren konnte,seine Eurydice wieder gewann. Doch laßt mich mein Glück versuchen:

Bist Du fort, was ist ein Tag mir dann noch wert?

Gemordet ist er,noch bevor die Sonn`ihr Haupt
Und nasser Tau sein Antlitz heben möcht`.
Er gleicht nurmehr der finst`ren Nacht,
Zerzaust vom Wind, zerstört vom Sturme.

Und mitten drin erkenn`ich,
Dass nur Wüste ist,
Wo einstmals durch Dein Sein
Die Blütenpracht sich selbst gefiel.

Doch wer bist Du,
Dass der Glanz Deiner Augen
Mir den Tag mehr
Als Der Sonne Strahl erhellen mag?

Wer bist Du,
Dass im Blau Deiner Augen
Ich leichter mich verlier
Als in unendlicher Weite des Himmels und tiefster Tiefe des mächtigen Wassers?

Wer bist Du,
Dass ein Lächeln deiner korallroten Lippen
Milder mich stimmt,
Als des Maien lieblichste Morgen

Und der Glanz Deines gold`nen Haares
Prächt`ger scheint,
Als alles Gut und Geld der Welt?

Du Grazie, lilienweiß und rosenzart,
Du bannst die Blicke deiner Bewunderer.

Ich weiß: Ich möcht` vergeh`n,
Wenn Du nicht bei mir bist,
So wie die Blum` verdorrt,
Die ohne Wasser ist!
  Top
"Autor"  
Nutzer: ebi
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.01.2001
Anzahl Nachrichten: 52

geschrieben am: 26.02.2003    um 19:51 Uhr   
Von der Liebe getragen

Wo du geliebt wirst, kannst du getrost alle Masken ablegen,
darfst du dich frei und ganz offen bewegen.
Wo du geliebt wirst, zählst du nicht nur als Artist,
wo du geliebt wirst, darfst du sein wie du bist.

Wo du geliebt wirst, mußt du nicht immer nur lachen,
darfst du es wagen, auch traurig zu sein.
Wo du geliebt wirst, darfst du auch Fehler machen,
und du bist trotzdem nicht häßlich und klein.

Wo du geliebt wirst, darfst du auch Schwäche zeigen
oder den fehlenden Mut, brauchst du die Ängste
nicht zu verschweigen, wie es der Furchtsame tut.

Wo du geliebt wirst, darfst du auch Sehnsüchte haben,
manchmal ein Träumer sein, und für Versäumnisse,
fehlende Gaben räumt man dir mildernde Umständen ein.

Wo du geliebt wirst, brauchst du nicht ständig zu fragen
nach den vermeintlichen Preis.
Du wirst von der Liebe getragen,
wenn auch unmerklich und leis.

cu ebi

  Top
"Autor"  
Nutzer: zero
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.01.2003
Anzahl Nachrichten: 8

geschrieben am: 01.03.2003    um 10:49 Uhr   

gemeinsan, auf nackten füßen,
durch seichtes wasser,
auf warmem sand,
in der einen hand, die schuhe,
in der anderen, die deine,
jauchzend, springend, froh.

rennend,
wasser mit den füßen spritzend,
auf ferne klippen steigend,
warme luft & winde spuerend,
lachend, weinend, froh, gemeinsam.

wasser, spritzend auf die beine,
fliegende roecke, funkelnde augen,
arme in die luft geworfen,
augen in die ferne blickend,
gemeinsam, froh, schnell.

vergaenglich.

Z.

  Top
"Autor"  
Nutzer: zero
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 17.01.2003
Anzahl Nachrichten: 8

geschrieben am: 01.03.2003    um 10:53 Uhr   


ich find' das aber doof, dass es 200 woerter sein muessen. :| naja ..halt nur so mal so zum so lesen :) g

Z.-
  Top
"Autor"  
Nutzer: Pünkt-Angel1
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.12.2002
Anzahl Nachrichten: 17

geschrieben am: 03.03.2003    um 20:15 Uhr   
Wir haben nun die 5 besten Dichter rausgesucht und listen die hier nochmal auf abstimmen könnt ihr dann im Voting auf der Startseite(ab den 4.03.2003),hier erst mal 3dichter

CharliesAngel: Betrogen


Betrogen

Meinte er es ehrlich?
Für mich war er unendbehrlich!

In meinem en war noch Platz
für ihn - er war mein größter Schatz.

Wer diesen Platz ausnutzt...
(aber wer hat schon den Mut?)
...den dann CharliesAngel gaanz dolle schimpfen tut

So kann man sich verschätzen
Ich wollte ihm seine Krüppelnase wegätzen (hehehe!)

Eine Welt brach zusammen
Ich hasste ihn sehr
Wie konnte er es wagen?!
Mein ist soo leer

Nicht auf den Kern,
nur aufs Äußere zu achten lag ihm eigentlich fern.
Doch so kann man sich täuschen.
Und ich Blödi HATTE ihn gern.

Er sagte mir, da wär nichts,
ich könne ihm trauen
und es gäbe gar keine anderen Frauen.

Das dachte ich...
bis ich euch sah
Und dann wurde es mir klar...

Ich sah nur noch rot
und dachte:
"Alter, du-bist-tot!" †RIP† (das heißt rest in peace)

Ich wollte ihm alle Knochen brechen,
doch ich fand es albern mich zu rächen.

Das lag mir nicht
er war auch nur ein kleiner Wicht. (*tres petit, wenn ihr versteht, was ich meine )

Wozu hat man Freunde?
Ich rief eine an,
welche sofort zu mir kam.

Die liebe Franzi kam,
mit beladen,
an,
in ihrem Superwagen.

Wir guckten was fern,
hatten uns dolle gern.

Konnte da mehr drauß werden?
Was hatte sie für Begehrden?

Sie hatte noch etwas geholt.
Hm......
Hatte ich mich jetzt umgepolt?

Mein Psychater sagt: "ja.
Das ist doch Sonnenklar!"

Und was empfindet sie für mich?

Ich sag nur


Ich liebe dich


----------
Maja222: Wie ein Blitz...

Wie ein Blitz durchfährt mich dein Blick
und in meinem Kopfe machte es *klick*
Doch was geschieht in meinem Herzen?
Es wird warm, ist frei von diesen Schmerzen.
Den Schmerzen meiner Vergangenheit.
Ich habe das Gefühl, vorbei ist diese schreckliche Zeit.
Denn du bist hier,
ganz nah, so nah bei mir.
Ich will dich berühren, dich fassen
-Oh, du mein Licht der dunklen Gassen!
Zart umschmeichelst du mein Gesicht,
doch ich, ich berühre dich nicht.
Es wird auch niemals geschehen,
du wirst niemals vor mir stehen.
Nur dein Blick und dein wunderbarer Schein,
werden jede Nacht wieder bei mir sein.
Dein kühler Schein, der dein Antlitz wiederspiegelt in meiner Träne,
das Antlitz, nachdem ich mich am Tage so sehr sehne.
Ich danke für dein Licht, das über mich wacht,
in dieser kalten, dunklen und doch so schönen Nacht.
Ich vertraue dir, dir, da oben am Horizont.
Du lässt mich nie allein, bist der, der jede Nacht wiederkommt.
Es tut gut, jemanden, wie dich, zu haben.
Der zuhört, ganz ruhig, so leise, nach diesen schmerzhaften Tagen.

Nun ist es Zeit für uns, zu gehen.
Da hinten, am Himmel, kann ich die Sonne schon sehen.
Du weißt ja, ich hab dich gern,
Aufwiedersehen Freund, oh du, mein geliebter Stern!

----------
Nicky: Liebe im Cyber Space

LIEBE IM CYBERSPACE


Einfach so aus Spaß auf diesen Chat geklickt.

Plötzlich eine Mail, wer hat die bloß geschickt?

“Hi, bin auch seit eben hier.

Wo kommst du her, schreibst du mir?”


Und plötzlich fing die Welt an sich zu dreh'n,

die Zeit blieb für uns steh' n.

Wir mailten unsere Gedanken hin und her,

hatten unendlich viel Spaß und lachten sehr.


Das Wochenende furchtbar lang ohne dich

deine Worte fehlten mir, sie streichelten mich.

Am Montag endlich, dich online seh'n

ein Gefühl - so unbeschreiblich schön.


Nachts trafen wir uns im Chat,

es war so berauschend, nicht nur nett.

Lauschend habe ich dir zugehört,

flüsternd hast du meine Sinne betört.


Du ziehst mich magisch an,

dachte nie, dass mir so was passieren kann.

So vertraut, obwohl noch nie gesehen.

Wie kann so etwas nur geschehen?


Zum ersten Mal telefoniert,

und wieder war ich noch mehr von dir fasziniert.

Dann eines Tages deine Mail:

“Ich will dich treffen, will dich seh'n...”


Schmetterlinge im Bauch,

als ich das erste Mal in deine Augen geschaut.

Aufgeregt wie ein Kind stand ich dir gegenüber,

in meinem Kopf ein drunter und drüber.


Vorsichtig deine Hand die meine berührt,

in unseren Träumen hatten wir uns schon so oft verführt.

Die reale Welt, sie schien bisher unantastbar fern,

Gefühle verdrängt, zu spät - ich hab` dich gern.


Wunderschöne Stunden mit dir zusammen verbracht,

über Zukunft nicht nachgedacht.

An das Morgen will ich nicht denken,

will dir jetzt und heute meine Liebe schenken.


Genießen, jeden Augenblick zu zweit,

ist die Entfernung auch noch so weit.

Wie sehr ich dich liebe,

spüre ich jeden Tag.


Geändert am 03.03.2003 um 20:17 Uhr von Pünkt-Angel1

Geändert am 16.03.2003 um 16:25 Uhr von Pünkt-Angel1
  Top
"Autor"  
Nutzer: Pünkt-Angel1
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.12.2002
Anzahl Nachrichten: 17

geschrieben am: 03.03.2003    um 20:23 Uhr   
hier die letzten 2

ssj-pan: I love ya

I love ya

Ich hab so lang gewartet, Stunden, sogar Tage
du bist nicht gekommen, da war diese quälende Frage
Ich hab dich geliebt, über alles in der Welt
du mein Ein und Alles,
du mein licht, oh du mein Held
die Zeit war unbeschreiblich, als du da warst, war ich froh,
hast mir meine Angst genommen, für dich gab es nur das Pro
nie das Kontra, nur das Gute,
du der Hengst und ich die Stute

Wie oft hab ich dich gedacht?
Wie oft hab ich dich angelacht?
Klar, ich hab mir Sorgen gemacht,
doch immer wieder gelacht...

Doch nun bist du nicht mehr da,
wir ham uns lang nicht mehr gesehn,
ich hoffe, eines Tages endlich kannst du mich verstehn
dieser Schmerz, er zerreißt mich,
denn du warst mein Sinn zu leben
diese Wärme, diese Nähe,
all das hast du gegeben

Wie oft hab ich an dich gedacht?
Wie oft hab ich dich angelacht?
Klar, ich hab mir Sorgen gemacht,
doch immer wieder gelacht...

Wenn du da warst konnt ich
all das Schlechte hier vergessen,
war vernarrt in dich, versessen

Und ich dacht, ich kenn dich,
würde alles für dich tun,
ohne Wenn und Aber,
ohne Rast und ohne Ruh´n

Du mein Engel auf der Erde,
wo bist du?, komm zu mir
nimm mich in deine Arme
und dann fliegen wir zu dir,
mit dir will ich glücklich sein,
ich wünsch´ich könnt dich spürn,
dich an meiner Schulter fühln,
und in deine Augen schaun

Wie oft hab ich an dich gedacht?
Wie oft hab ich dich angelacht?
Klar, ich hab mir Sorgen gemacht,
doch immer wieder gelacht...

Ich vermisse dich noch immer,
hoffentlich liest du diese Zeilen,
ich mein es ernst,
ICH LIEBE DICH.
Doch liebst du mich?
Ich weiß es nicht.


----------
supermaus60: Ich liebe dich
Ich liebe Dich


Mit den worten
ich liebe dich meine ich ein lebenlang
ich liebe dich
damit meine ich
dass ich dich so akzeptiere,
wie du bist
ohne dich verändern zu wollen ich erwarte nicht von dir
absolut vollkommen zu sein
wie auch du es nicht von mir erwartest

ich liebe dich
damit meine ich ,dass ich dich auch durch die
grössten krisen hindurch liebe und dir zur seite
stehen werde.
ich liebe dich auch dann,wenn dir das,was mich interessiert,egal ist,aber wenn
du zu müde dafür bist
ich lieb dich auch dann,wenn du
kummer hast und deine gute laune verflogen ist
ich liebe dich
damit meine ich,das ich deine verborgensten geheimnisse kenne,ohne dich deshalb zu verurteilen,
und ich möchte dich bitten,auch über mich nicht den stab zu brechen.
ich liebe dich genug,um mich mit aller kraft für unsere beziehung einzusetzen,
und auch ,um nie mals los zulassen.
ich denke an dich ich träume von dir, ich will und brauche dich ständig
in meiner nähe,und ich hoffe genau das beschreibt auch deine gefühle für mich
ich liebe dich
damit meine ich ein lebenlang

  Top
"Autor"  
Nutzer: doggystyle
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.03.2002
Anzahl Nachrichten: 640

geschrieben am: 03.03.2003    um 23:29 Uhr   
Yo tach
Ey samma wollt ihr mich verarschen ??? Bekomm ich wenigstens ne ehrenurkunde oder so *gg!!! Ich fühl mich voll verarscht ey!! da geb ich mir einmal mühe und dann komm ich nich rein ey !! Naja kann ich nichts machen !!

Cu † Doggystyle †
  Top
"Autor"  
Nutzer: CharliesAngel
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.04.2002
Anzahl Nachrichten: 787

geschrieben am: 06.03.2003    um 19:57 Uhr   
WOW!
welch eine ehre! Cool - ich bin im voting
  Top
"Autor"  
Nutzer: AquaNox
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 04.01.2003
Anzahl Nachrichten: 281

geschrieben am: 09.03.2003    um 11:00 Uhr   
1000 Herzen sind auf Erden
1000 Herzen lieben dich,
doch von diesen 1000 Herzen liebt dich
keines so wie ich.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Lovefire16
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 12.05.2002
Anzahl Nachrichten: 1

geschrieben am: 09.03.2003    um 20:25 Uhr   
Als ich dich so vor mir sah,
warst mir plötzlich sehr sehr nah.
So nah das du bestimmt gehört,
wie mein Herz völlig gestört,
auf und ab und immer wieder gepocht hat wie sonst nie wieder!
Dieses Gefühl hast du vollbracht was sozusagen keiner schafft!
Ich liebe dich auch aus weiter Fern drum "bleib bei mir" ich hab dich gern!

written by René Bergmann
  Top
"Autor"  
Nutzer: xeena
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 22.11.2000
Anzahl Nachrichten: 2

geschrieben am: 11.03.2003    um 04:03 Uhr   


es ist kein gedicht.... nur eine geschichte


Die Tränen des kleinen Wächters

Traurig saß der kleine Wächter am Fluss der Zeit. Langsam kullerten seine Tränen über seine
Backen und tropften ins Wasser, sein Körper wurde von heftigem Schluchzen geschüttelt.

Verzweifelt verbarg er sein Gesicht in seinen Händen. Nie hätte er gedacht, dass dieser
Moment einmal kommen würde... er war sich so sicher gewesen, doch nun musste er
erkennen, dass nichts ewig währt.

Langsam ließ der brennende Schmerz in seiner Seele ein wenig nach, er verwandelte sich in
tiefe Traurigkeit. Das Schluchzen des kleinen Sternenwächters wurde leiser und verstummte
schließlich ganz. Trotzdem bewegte er sich nicht von der Stelle sondern blieb einfach nur
sitzen.

Als er ein Geräusch hörte, drehte er sich mit tränenblinden Augen um. Einer der "großen 12"
war gekommen. Er legte dem kleinen Wächter den Arm um die Schulter und sagte leise:
"dieser Schmerz... vergiss ihn nie, er wird dich ein Leben lang daran erinnern, wie tief du
enttäuscht werden kannst, wenn du zu sehr liebst.."

Der kleine Sternenwächter drehte sich voll Zorn um und rief: "gut, dann werde ich nie, nie
wieder lieben!"

Der eine der "großen 12" senkte seinen Kopf, damit der Kleine sein Lächeln nicht sehen
konnte. Er wusste ganz genau, dass gegen Liebe keine noch so guten Vorsätze helfen
würden...

In Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft... die Liebe wird immer da sein, mit all ihrem
Schmerz, ihrer Trauer und Verzweiflung... aber auch mit all ihrem Glück.

- copyright © 1999 by xeena
If it be your will, that i speak no more, and my voice be still as it was before - i will speak no more...
  Top
"Autor"  
Nutzer: CharliesAngel
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.04.2002
Anzahl Nachrichten: 787

geschrieben am: 11.03.2003    um 14:16 Uhr   
ihr wisst aber schon, dass das voting schon läuft, oder???
  Top
"Autor"  
Nutzer: CharliesAngel
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.04.2002
Anzahl Nachrichten: 787

geschrieben am: 15.03.2003    um 19:07 Uhr   
Pünkt-Angel1 , da kein als Herz, sondern nun nur noch da ist, hab ich mal mein Gedicht etwas geändert. Kannst du das dann auch bei dir machen? nicht, dass die Leser das falsch verstehen...

danke im vorraus

charlies
  Top
"Autor"  
Nutzer: Pünkt-Angel1
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.12.2002
Anzahl Nachrichten: 17

geschrieben am: 16.03.2003    um 16:28 Uhr   
beitrag geändert@ CharliesAngel
  Top
"Autor"  
Nutzer: CharliesAngel
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.04.2002
Anzahl Nachrichten: 787

geschrieben am: 16.03.2003    um 16:57 Uhr   
vielen dank
  Top
 
Top 15 Beiträge:anzeigen
Top 25 Autoren:anzeigen
Aktuelle Beiträge:4
HOT:0