Registrieren
Onlineliste
ID ändern
Startseite
Hilfe
Votings
News Archiv
Profil ändern
Top 100
Gästebuch
Galerie
Befehle
Jugendschutz
Impressum

Auf den Beitrag: (ID: 912) sind "36" Antworten eingegangen (Gelesen: 10862 Mal).
"Autor"  
Nutzer: Last_Guppy
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 28.04.2005
Anzahl Nachrichten: 474

geschrieben am: 28.04.2005    um 20:06 Uhr   
selbastmord tipps ???
wer brauch das schon das sind doch sekten oder son scheiß
hej wer mit sein leben abschied nimt solls machen
  Top
"Autor"  
Nutzer: fussel2001
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.10.2001
Anzahl Nachrichten: 20

geschrieben am: 13.08.2005    um 12:59 Uhr   
LinkLink



lest euch diese seite mal durch und dann überdenkt eure meinungen antworten!



lg fussel
  Top
"Autor"  
Nutzer: Moogie
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 14.08.2005
Anzahl Nachrichten: 2

geschrieben am: 14.08.2005    um 02:35 Uhr   
Hallo alle zusammen,

ich habe dieses Forum über meine HP gefunden, weil Registriert wird, wo meine Gäste so her kommen.

Ich habe nun diese Beiträge so ziemlich alle gelesen Danke fussel für den Link zu meiner Seite!

Sorry, das ich mich hier einfach einmische aber mir hat es in den Fingern gejuckt und musste einfach mein Kommentar hier zu abgeben.

Teilweise gebe ich euch ja Recht, es müssen keine Foren geben wo sich labile Menschen rat holen können wie sie sich umbringen sollen oder können da habt ihr vollkommen Recht!

Aber ich muss auch sagen, das es für viele Menschen die einen Selbstmord äußern, ein Hilfe ruf ist. Die wollen nicht Sterben diese wollen Hilfe!

Foren die dieses ankündigen, das sind Spinner ganz klar!

Für Menschen denen es im Leben immer gut ging können manchmal nicht nach vollziehen, wieso es Menschen gibt die solche Gedankengänge haben einfach weil sie es auch nicht kennen.

Aber man darf nicht alle über einen Kamm scheren! Es sind nicht alle Spinner, es gehören auch nicht alle einer Sekte an!

Ich hatte diese Thema auch bei mir im Forum. Einfach nur um den Menschen Hilfe Adressen zu geben. Ich habe das Thema wieder entfernt weil sich ebend nur Spinner und Idioten sich dort gemeldet haben die irgendwelche Ankündigungen gemacht haben. Diese Leute haben all denen unterdrückt die wirklich Hilfe gesucht haben.


Zu die Frage wie definiere ich Selbstmord von Catwoman2

Selbstmord oder Freitod ist für viele Menschen der letzte Ausweg, wenn sie nicht mehr weiter wissen und keine Hilfe bekommen! In schwere fälle ist es auch richtig das es Menschen gibt die keine Schmerzen mehr fühlen und warum? Es gibt Menschen die Seelische schmerzen mit Körperliche schmerzen betäuben wollen.

Selbstmord und der Freitod hat viele Gesichter!

Stellt euch bitte mal vor, ihr kennt in euren Freundeskreis jemanden der z.B. zwölf Jahrelang sexuell Missbraucht wurde der zusätzlich als klein Kind an weitere Perverse weiter gereicht wurde egal ob Mädchen oder Junge. Dieses Kind hat seine ersten zwölf Jahre im Keller abgeschottet von der Außenwelt gelebt. Wurde paar mal Krankenhaus reif geschlagen und von seiner Mutter weggestoßen.

So diese Person gehört mittlerweile zu euren Freundeskreis durch einen Selbstmordversuch erfährt ihr von seiner Kindheit. Sagt ihr dann immer noch das ist ein Spinner oder der gehört eine Sekte an? Denkt ihr das wirklich über eueren Freund????

Krasses Beispiel aber auch so etwas gibt es. Und auch diese Menschen haben mindestens ein Selbstmordversuch hinter sich!

Diese Menschen laufen nicht mehr weg, denn sie liefen ihr ganzes Leben davon!

Tut mir Leid Leute aber ich finde wenn es nurmal etwas mehr Menschlichkeit geben würde dann würde vieles in diesen ausmaßen nicht geben!

Wenn ihr solche Foren oder alle diese Foren verurteilt, dann verurteilt doch bitte zu aller erst die Porno Industrie oder die Krankenkassen und vor allem die Gesetzesgeber!

So jetzt werde ich auf hören!

Viele Grüße, Moogie
  TopZuletzt geändert am: 14.08.2005 um 02:55 Uhr von Moogie
"Autor"  
Nutzer: fussel2001
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.10.2001
Anzahl Nachrichten: 20

geschrieben am: 15.08.2005    um 12:34 Uhr   
hallo moogi,


ich danke dir das du dich selbst hier zu wort gemeldet hast,den link habe ich mit hier rein gesetzt ,weil ich der meinung bin das deine hp dieses thema sehr gut beschreibt und auch ausenstehende es verstehen müßten.
ich bin selbst oft auf deiner seite da ich,selbst mißbrauch in der kindheit miterlebt habe und nun in einer phase bin,wo alles mit einmal hochkommt und ich zum teil damit überfordert bin.
melde mich vieleicht noch mal selbst bei dir auf der hp.


lg fussel
  Top
"Autor"  
Nutzer: Moogie
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 14.08.2005
Anzahl Nachrichten: 2

geschrieben am: 23.08.2005    um 12:32 Uhr   


Hallo fussel,

ein bisschen spät meine Antwort. Aber ich finde es schlimm wenn immer alles verallgemeinert wird. Noch schlimmer finde ich es, dass niemand die Hintergründe für solche Handlung sieht!

Jedes verhalten eines Menschen hat seinen Grund. nur das wollen viele einfach nicht sehen.
Es ist ja auch einfacher, zu sagen das sind alles "Spinner und Kranke" als mal zu erfragen was mit diesen Menschen los ist!


Liebe Grüß,
  Top
"Autor"  
Nutzer: fussel2001
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 25.10.2001
Anzahl Nachrichten: 20

geschrieben am: 23.08.2005    um 12:45 Uhr   
hallo moggie,


eine atwort kann nie zu spät sein.

ja ich bin der selben meinung,das viele nur die äusere hülle sehen und selten den menschen
an sich.
dabei ist es manchmal so einfach,einem menschen in die augen zu sehen und zu verstehen wie derjenige sich fühlt bzw. was in ihm vorgeht.


Wenn ein Mensch,

Darüber redet,
und du merkst,
dass du ihn nicht verstehst,
und trotzdem zuhörst,
fragst, die Ohren öffnest
und die Augen,
du versuchst, ihn zu begreifen,
seine Worte, seine Sätze,
das, was er dir sagen will,
dann bist du schon am
rechten weg.
Wenn ein Mensch
darüber schweigt,
und du begreifst,
dass seine Welt im innern,
seine festen, fallen,
und du mit ihm schweigst,
die Hände sacht
die seinen streicheln,
bist du auf dem weg mit ihm.
wenn ein Mensch
sich öffnet,
und du Scham empfindest,
weil du spürst,
dass du es bist,
die dieses hören darf,
verstehen darf,
dein Herz sich auftut,
voller liebe -
bist du Mensch geworden,




lg holger
  Top
"Autor"  
Nutzer: Rocket_Socket
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.05.2005
Anzahl Nachrichten: 130

geschrieben am: 23.08.2005    um 19:36 Uhr   
Hmm.... also nun will ich auch mal Stellung zu dieser Geschichte nehmen!

Todesforen gehören verboten.... Das ist absolut meine Meinung! Es kann nichts wahrer sein! Denn (!!) diese Welt lebt immer von einer Balance.... und ich habe noch nie von "Lebensforen" gehört oder so....

Man muß doch immer davon ausgehen, das es schwache labile Menschen gibt.... Wenn die in so ein "Todesforum" kommen, und alles wird "schwarz" gemalt... dann stürzen die doch noch tiefer ab! Und wählen am Ende selbst gar den Freitod! Diesen kann ich nur verurteilen... Es ist eine TODSÜNDE!! Ganz egal, wie schwer oder wie leicht wir es haben.... und bevor jetzt jemand auf die Idee kommt, mich gleich zu beschmeissen, ich könne das nur sagen, weil ich noch im Dreck gesessen hätte... Leute, ich habe Dreck gefressen! Die ganz Zeit! Morgens, Abends.... und natürlich Mittags! Trotzdem liebe ich mein Leben! Und warum? Weil ich mich liebe, und das was ich aus jedem Tag machen kann!

Das Menschen über einen Kamm geschoren werden.... Das ist doch wohl normal, oder nicht??? Wenn ich immer diesen selbstgefälligen Blödsinn höre mit "Sich Mühe geben", und "In den Menschen hineinschauen" und "Nicht von Äußerem urteilen!" Na klar!!! Ihr sabbelt euch da alle irgendwas in den Bart und wollt das auch noch wirklich glauben,ja? Nein! Man kann einen Menschen immer ERST nur nach dem Äußeren beurteilen! Es geht garnicht anders... und wer behauptet mit einem Blick in die Augen die Seele sehen zu können ist schlicht weg "arrogant" und vollkommen beknackt! Das kann nicht gehen.... Ich z.B. bin schauspierlerisch veranlagt.... So, und wer will jetzt bitte kommen, und abchecken können, wie es in meiner Seele aussieht???

Also.... Menschen, die den Selbstmord wählen wollen sind "krank" !!! Es ist zwar nachvollziehbar für mich, und wahrscheinlich für uns alle... und doch bleibt es eine Krankheit! Eine Krankheit am Leben... und es kann und darf nicht sein, das diesem Nährstoff durch solche Foren geliefert... Ich helfe gerne jedem! Ihr tut es vielleicht auch! ABER! Weder ICH noch IHR, könnten jedem helfen.... es geht nicht.... Da braucht man Ärzte!

Vielleicht sehe ich es zu nüchtern... aber ich werde mir selbst nicht in die Tasche lügen! Man benötigt Kraft um solche durchzustehen... und nicht jeder hat die! Und Todesforen nehmen die Wenige, die vielleicht Menschen haben!


Edit: aus "nicht" "noch" gemacht....
...*blubb*....
  TopZuletzt geändert am: 23.08.2005 um 21:32 Uhr von Rocket_Socket
"Autor"  
Nutzer: Freidenker
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 08.12.2002
Anzahl Nachrichten: 227

geschrieben am: 24.08.2005    um 01:45 Uhr   
Ein Mensch, der sich wirklich umbringen will, der schafft das auch. Außer er hat "Pech". Der Tod ist eine ebenso persönliche Sache wie das Leben, solange es der eigene ist. Ob es um Hospiz, Töten auf Verlangen geht, es ist ine persönliche Sache, wo ich das für mich selber ablehne, diese Meinung anderen jedoch nicht aufzwinge. Wenn jemand sich über Tod und Selbstmord austauschen will, dann wird er es eben tun. Verurteilen tue ich ihn dafür nicht, weil es mir nicht zusteht. Was macht mich zu einem besseren Menschen als ihn? Hoffentlich haben sie wenigstens ein schönes Begräbnis ... und lachen die Lebenden nachträglich aus *g
Das Geheimnis erfolgreicher Führung sind die drei C - Charme, Charisma und Charakter.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Rocket_Socket
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.05.2005
Anzahl Nachrichten: 130

geschrieben am: 24.08.2005    um 18:47 Uhr   
Nur um das nochmal klar zustellen..... Ich verurteile nicht denjenigen, der sich den Tod wünscht! Dazu habe ich sicher nicht das Recht... Ich verurteile jedoch diejenigen, die ich im Vollbesitz Ihrer geistigen Kräfte eine Plattform dafür herstellen!!! Und DIE denken ganz sicher nicht an Selbstmord!
...*blubb*....
  Top
"Autor"  
Nutzer: presea
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.01.2003
Anzahl Nachrichten: 1303

geschrieben am: 24.08.2005    um 22:51 Uhr   
warum verurteilst du diese leute?
wer sich umbringen will, tut es auch. egal ob selbstmordforum oder nicht. und wer bedenken hat, findet dort vielleicht sogar so eine art freunde...und verständniss. endlich leute, die ähnlich denken... sowas kann auch "halten".
Einfache Leute haben die Arche gebaut - Fachmänner die Titanic
  Top
"Autor"  
Nutzer: Rocket_Socket
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.05.2005
Anzahl Nachrichten: 130

geschrieben am: 25.08.2005    um 19:20 Uhr   
Das bezweifel ich aber ganz stark !!!

Wer sich umbringen will, der tut das nicht einfach.... Denn zwischen sich umbringen "wollen" und sich dann tatsächlich "töten" liegen zig Tausende von Metern, die erstmal zurück gelegt werden wollen!

Jemand, der mit Selbstmord-Gedanken spielt, kommt mit seinem eigenen kleinen Leben nicht mehr klar! Wahrscheinlich wird er es schon oft versucht haben, den ganzen Mist zu ändern, aber es gelingt ihm nicht! Daraufhin wird er depressiv... frustriert... läßt sich immer weiter fallen. Sieht keinen Sinn mehr in "seinen Aktionen"! Das sage ich ganz bewusst, denn ein "sinnloses Leben" gibt es nicht!!! Das Leben an sich ist genug Sinn! Und die Aussage, das jemand der sich umbringen will, das so oder so tut empfinde ich gelinde gesagt, als sehr sehr "mau"! Dahinter können nicht viele Gedanken zu dem Thema stecken.... Es ist eine einfache phleqmatische Aussage, um sich selbst und allen anderen "Toleranz" zu schenken.... Das ist ein gegenseitiges "Einlullen"!

Weiterhin kann es doch nicht wirklich Dein Ernst sein zu behaupten, das wenn sich ein Suicid-Gefährdeter, und ein weiterer Suicid-Gefährderter treffen, miteinander verstehen, und die gleichen Probleme haben, sich HALTEN !?!?!? Wahrscheinlich ist doch, das die dann gemeinsam über die Klinge springen! Suuuuuuper Geschichte!!!

Sorry... aber davon halte ich wirklich gar nichts! Und Menschen, die eine solche Plattform ermöglichen wissen das auch, und suchen nur nach fadenscheinigen Gründen, warum das ganze ne "gute Sache" sein soll! Und immer wieder flüchtet man sich in dieses wunderschöne Wort, das scheinbar nur dazu dient, alle möglichen Dinge zu legimitieren! Toleranz!!! Ich glaube, da versteht man Toleranz echt ganz falsch!

Und übrigens.... um es mal künstlerisch auszudrücken.... Wenn zwei Maler, die beide nur schwarze Farbe haben, 'ne Wand anmalen, dann wird diese Wand nicht ganz plötzlich bunt!!! Die wird schwarz!!! Also sollte man doch vielleicht nicht alle Schwarzmaler in einen Topf werfen, und drauf hoffen, das etwas anderes als schwarz rauskommt!

Bitte niemand soll das persönlich nehmen.... ist nur meine Sichtweise!

Ganz liebe Grüße, Rocket
...*blubb*....
  Top
"Autor"  
Nutzer: stulli
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 23.11.2002
Anzahl Nachrichten: 2892

geschrieben am: 25.08.2005    um 19:48 Uhr   
Ich bezweifele mal ganz stark, dass sogenannte "Todesforen" Leute in den Selbstmord treiben, wie es hier teilweise etwas dramatisch geschildert wird.
Ebensowenig würden "Lebensforen" Selbstmordgefährdete vom Freitod abhalten.

Grundsätzlich muss man jedoch unterscheiden zwischen Menschen, die sich wirklich und ernsthaft umbringen wollen und denen, die sich "nur" wichtig machen wollen:
Erstere wird man weder bestärken noch besänftigen können, wenn sie wirlich und endgültig entschieden haben, sich umzubringen. Ob es gute Gründe für Selbstmord gibt, Selbstmord allgemein eine Sünde ist oder man das von Fall zu Fall entscheiden muss, sollte sich kein Mensch anmaßen, beurteilen zu können. Das liegt eindeutig im Zuständigkeitsbereich von Gott ;)
Zweiteren kann ein solches Forum denke ich schon eine Hilfe sein, da sie - wie Presea richtig sagt - eventuell Menschen treffen können, die sie ernstnehmen, bzw. von denen sie sich ernstgenommen fühlen. Diese Menschen können durchaus eine Hilfe sein.
  Top
"Autor"  
Nutzer: Rocket_Socket
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.05.2005
Anzahl Nachrichten: 130

geschrieben am: 25.08.2005    um 21:22 Uhr   
Zitat von: stulli
Selbstmord allgemein eine Sünde ist oder man das von Fall zu Fall entscheiden muss, sollte sich kein Mensch anmaßen, beurteilen zu können. Das liegt eindeutig im Zuständigkeitsbereich von Gott ;)
Selbstmord ist eine Sünde! Gottes Wort! Nicht meines!

Die "Ersteren" die nun wirklich und endgültig entschlossen sind sich zu töten, sind das bestimmt nicht von Anfang an! Also finde ich es gelinde gesagt auch vollkommen beknackt, diesen Menschen aufzutragen sämtliche "Verantwortung" allein tragen zu können, da sie auch gerade dies scheinbar nicht können! Ebenso wie mir die Aussage man könne Sie eh nicht daran hindern missfällt! Kann man nicht? Nee! Kann man auch nicht.... Wenn der Typ gerade auf der Brücke steht während ich hier schreibe, dann kann ich wohl nicht mehr viel machen! Naja... schade, aber weiter gehts, oder wie? Gerade diese "Ersteren" sind doch anfällig für allen möglichen Scheiß! Da reicht schon ein "Todesforum" in dem dann noch nen paar von den "Zweiteren" auftauchen und ihm ordentlich beipflichten... Genau! Wir bringen uns jetzt alle um! Rumms.... "Ersterer" ist weg, und die "Zweiteren" verabreden sich für morgen!

Die "Zweiteren" sind meiner Meinung nach ziemlich beknackt!

Aber jetzt bekommt bestimmt wieder das ist nur ein "Hilfeschrei" und bla und blubb.... also wird aus den "Zweiteren" wenn man Sie lang genug reifen läßt die "Ersteren"!??

Vielleicht bin ich auch einfach nen schlechter Diskussions-Partner für sowas, da ich sowieso vollkommen gegen Selbstmord bin, egal in welcher Form, egal aus welchem Grund, und ich werde dem auch nie eine Legitimation geben. AUCH wenn ich es teilweise nachvollziehen kann... Kann ich wirklich! Aber es bleibt Selbstmord.... und es bleibt auch Mord!

Und wieso bitte sollen sich denn alle versammelten Menschen in einem "Todesforum" ernst genommen fühlen? Ich meine, ich gehe jetzt grundsätzlich mal davon aus, so wie ich das eben raushöre, das in diesen Foren mehr von den "Zweiteren" sind... Können sich denn diese "Zweiteren" selbst ernst nehmen???

Vielleicht reicht ja meine geistige Substanz nicht aus, oder ich bin zu konservativ, oder kralle mich zu sehr an meinen Glauben..... Aber ich kann für sowas weder Verständnis noch Toleranz aufbringen! Gerade wenn Gott erwähnt wird: Es handelt sich bei unserem Leben um ein Geschenk... und sei es nun im Scherz, oder nicht, oder ernst oder sonst irgendwas... Dieses Leben beenden zu wollen, oder es auch nur anzukündigen es zu wollen, das kann einfach nicht "okay" oder "richtig" sein....

Dementsprechend "falsch" empfinde ich es, diesem noch Spielraum zu schaffen, es zu unterstützen, und es anzukurbeln!!!

Vielleicht kann man ja irgendwann noch in einen "Selbstmord"-Karstadt, um dort alles nützliche zu erfahren, und zu kaufen, und den bestmöglichen Selbstmord gewähren! Anscheinend liegt es ja in unserer Natur zu sagen, "Es soll gehen, wer gehen will!" - Bleibt da denn nicht Menschlichkeit auf der Strecke? Werden da nicht die letzten sozialen Gefüge zerstört?
...*blubb*....
  TopZuletzt geändert am: 25.08.2005 um 21:55 Uhr von Rocket_Socket
"Autor"  
Nutzer: presea
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.01.2003
Anzahl Nachrichten: 1303

geschrieben am: 25.08.2005    um 22:20 Uhr   

also nochmal: ja, ich bin mir sicher, das viele, die in purer verzeiflung herraus daran denken sich umzubringen, einfach nur jemand fehlt, der sie versteht. d und diese finden sie in solch einem forum. jeder andere würde sie nicht ernst nehmen, verlachen, die gedanken nicht teilen können, zum arzt schicken wollen, nicht verstehen und nicht nachempfinden können.
diese leute dort können es- weil es genauso menschen sind, die ebenfalls keinen haben, sich verlacht fühlen und mißverstanden.
wenn man merkt: huch, da ist ja jemand auf dieser welt, der mich doch versteht, annimmt, mich respektiert, meine gedanken nachempfinden kann- warum sollte derjenige sich noch umbringen?
im ernst: die, die es tuen wollen, schreiben nicht in solch einem forum.
die wenigsten selbstmorde sind lange geplant und gut durchdacht. in 90% sind es kurzschlusshandlungen. und da diese dann wirklich nicht gerettet werden wollen, schreiben sie bestimmt nicht in solchen foren.
bitte setzt todessehnsucht nicht gleich mit sofortigem selbstmord. auch da gibt es durchaus unterschiede. melancholie kann man auch ausleben, gedanken über den tod, lieder und musik gibt es dazu, und gerade leute aus der gothicszene schreiben oft in solchen foren und setzen sich damit auseinander, gerade weil diese menschen den tod nicht als etwas abstraktes sehen wollen.
lest doch mal- und nicht nur lächerliche threads dort, sondern mal die tiefgründigen.
die gedanken, die angst, teilweise der haß und der zorn sind fast greifbar.


"es handelt sich bei unserem leben um ein geschenk..."

hat mich einer gefragt, ob ich das geschenk haben wollte?
wenn mir einer was schenkt, was ich nach ner zeit nicht mehr haben will, schmeiss ich es weg.
basta.
klingt vielleicht heftig- seh ich aber so. gott oder wer auch immer- hat uns auch den freien willen und entscheidungsfreiheit gegeben.



ja, ich hab früher selbst dort mitgeschrieben- ja, ich hab mich mal selbst mit dem gedanken befasst- und NEIN- solche foren haben mir nicht geschadet, sondern eher antrieb gegeben.
Einfache Leute haben die Arche gebaut - Fachmänner die Titanic
  Top
"Autor"  
Nutzer: Rocket_Socket
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 10.05.2005
Anzahl Nachrichten: 130

geschrieben am: 26.08.2005    um 17:39 Uhr   
Zitat von: presea

hat mich einer gefragt, ob ich das geschenk haben wollte?
wenn mir einer was schenkt, was ich nach ner zeit nicht mehr haben will, schmeiss ich es weg.
basta.
....Diese Aussage klingt nicht heftig... sondern ganz schön bitter!!!

Vielleicht ist so ein "Todesforum" ja auch ein Swimming-Pool aus Selbstmitleid, in dem sich alle gemeinsam so richtig schön drinne suhlen können!
...*blubb*....
  Top
"Autor"  
Nutzer: presea
Status: Profiuser
Post schicken
Registriert seit: 06.01.2003
Anzahl Nachrichten: 1303

geschrieben am: 26.08.2005    um 21:28 Uhr   
Zitat von: Rocket_Socket
....Diese Aussage klingt nicht heftig... sondern ganz schön bitter!!!

Vielleicht ist so ein "Todesforum" ja auch ein Swimming-Pool aus Selbstmitleid, in dem sich alle gemeinsam so richtig schön drinne suhlen können!
lach

siehste- genauso solltest du es sehen. und gemeinsam suhlt es sich einfach besser
Einfache Leute haben die Arche gebaut - Fachmänner die Titanic
  Top
 
Top 15 Beiträge:anzeigen
Top 25 Autoren:anzeigen
Aktuelle Beiträge:2
HOT:0